#gemeinsam stark

Sie sind aktuell nicht beschäftigt oder aufgrund von Kurzarbeit freigestellt? Sie sind gesundheitlich nicht eingeschränkt, zeitlich flexibel und sofort einsatzfähig?

Dann werden auch Sie Corona-Helfer!

Hier finden Sie offene Stellen in systemrelevanten Berufen sowie Informationen zu Zuverdienstmöglichkeiten während der Kurzarbeit oder als Saisonkraft.

 

Sie sind in der Gastronomie oder im Einzelhandel tätig und können Ihrer Arbeit gerade nicht nachgehen? Oder als Studentin oder Student gezwungen, zu Hause zu bleiben? Ob in der Landwirtschaft, im Lebensmitteleinzelhandel oder im Bereich Verpackung und Logistik, Sie können in dieser schwierigen Zeit die Chance nutzen, Ihren Lebensunterhalt zu sichern und darüber hinaus helfen, die Krise zu bewältigen.

Erleichterte Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld

Im Zusammenhang mit Kurzarbeit gilt in der Zeit vom 1. April 2020 bis 31. Oktober 2020 eine befristete Sonderregelung.
Wird nach Eintritt von Kurzarbeit eine geringfügige Nebentätigkeit in einem systemrelevanten Bereich aufgenommen, wird das Entgelt daraus nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet, die Nebentätigkeit ist versicherungsfrei.
Bei mehr als geringfügigen Beschäftigungen in systemrelevanten Bereichen bleibt das daraus erzielte Arbeitsentgelt anrechnungsfrei, wenn die Summe aus Restlohn aus der Hauptbeschäftigung (Ist-Entgelt), Kurzarbeitergeld und Entgelt aus der Nebenbeschäftigung den bisherigen Bruttolohn (Soll-Entgelt) nicht übersteigt. Das heißt: Wer aus seiner sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung zuvor 1.700 Euro netto bezogen hat, kann bei Bezug von Kurzarbeitergeld plus dem Entgelt aus der Nebentätigkeit ebenfalls bis zu 1.700 Euro netto erzielen, ohne dass die Nebentätigkeit auf das Kurzarbeitergeld angerechnet wird.

Einkommen generieren durch Saisonarbeiten

Saisonarbeiten sind geringfügige bzw. kurzfristige Beschäftigungen. Anders als beim Minijob auf 450-Euro-Basis können Sie damit unbegrenzt hinzuverdienen – ohne Sozialabgaben zahlen zu müssen. Sie dürfen die Tätigkeit nicht als Beruf ausüben und müssen nachweisen können, dass Sie sich nur etwas dazuverdienen. Entscheidend ist die Befristung : Ihre Aushilfstätigkeit darf nach neuesten Gesetzesanpassungen nicht mehr als 5 Monate am Stück andauern oder insgesamt mehr als 115 Arbeitstage pro Kalenderjahr umfassen.


Verstärkung für systemrelevante Unternehmen

Zu den systemrelevanten Unternehmen gehören Branchen und Berufe, die in der Krise für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens, die Sicherheit und die Versorgung der Menschen unabdingbar sind. Unverzichtbar in der aktuellen Krise ist insbesondere auch, dass die Versorgung mit Lebensmitteln und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs in Deutschland gesichert ist. Das betrifft vor allem die Arbeitgeber im Gesundheits- und Pflegebereich, Lebensmitteleinzelhandel und in der Landwirtschaft.

Die Agentur für Arbeit stellt die von systemrelevanten Arbeitgebern gemeldeten Stellen in die Jobbörse (www.jobboerse.arbeitsagentur.de) ein . Interessenten können diese zusätzlich unter dem Suchwort Corona abrufen.


Wo werden Stellen in der Landwirtschaft vermittelt?

Bürgerinnen und Bürger, die in der Landwirtschaft bei den in den nächsten Wochen und Monaten anstehenden Pflanz- und Erntearbeiten unterstützen möchten, können sich auf der Plattform http://www.daslandhilft.de/ anmelden. Diese Plattform vermittelt direkt den Kontakt zu Landwirtinnen und Landwirten, die ganz aktuell nach Erntehelfern suchen.

Zusätzlich bietet http://www.saisonarbeit-in-deutschland.de/  eine Plattform für Saisonbetriebe und Suchfunktion für Interessierte an Saisonarbeit