31.08.2022 | Presseinfo Nr. 19

Trotz der Unsicherheiten - Arbeitsmarkt weiterhin stabil

Arbeitslosenquote im Landkreis unter 6,0 Prozent

Im Bezirk der Arbeitsagentur Rostock, der die Hanse- und Universitätsstadt Rostock und den Landkreis Rostock umfasst, stieg im August 2022 die Zahl der Arbeitslosen um 2,9 % im Vergleich zum Vormonat an. „Dies ist größtenteils auf die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine und die daraus resultierenden Flüchtlingsbewegungen zurückzuführen“, sagt Thorsten Nappe, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Rostock.

Im August waren in der Region Rostock 14.274 Personen arbeitslos gemeldet, das sind 402 Menschen mehr als im Vormonat und 565 mehr als im August 2021. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 6,6 Prozent.

In der Hansestadt Rostock waren im August 2022 insgesamt 8.045 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 114 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stieg von 7,3 Prozent im August 2021 auf zurzeit 7,4 Prozent.

6.229 Arbeitslose wurden im zu Ende gehenden Monat im Landkreis Rostock gezählt, vor einem Jahr waren es 5.778. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt bei 5,8 Prozent. Vor zwölf Monaten wiesen wir einen Wert von 5,3 Prozent aus.

Die Unternehmen im Landkreis und in der Hansestadt Rostock möchten weiterhin Arbeitskräfte einstellen. Im August meldeten sie dem Arbeitgeberservice 1.006 offene Stellen. Momentan befinden sich 5.162 zu besetzende Arbeitsstellen im Bestand der Arbeitsagentur, 614 mehr als im August 2021.

Seit Beginn des Berichtjahres im Oktober wurden dem Arbeitgeber-Service der Rostocker Arbeitsagentur 2.697 Ausbildungsstellen von den regionalen Firmen gemeldet. „Ich lade alle an einer Ausbildung Interessierten ein, Kontakt zur Berufsberatung aufzunehmen. Unsere Beraterinnen und Berater stehen für alle Fragen rund um das Thema Ausbildung unter der Telefonnummer 0800 4 5555 00 oder per E-Mail Rostock.Berufsberatung@arbeitsagentur.de zur Verfügung.
Sie geben wertvolle Hinweise zu freien Ausbildungsstellen und Tipps für eine erfolgreiche
Bewerbung,“ so Thorsten Nappe.

Die Angebote der Berufsberatung sind auch online unter www.arbeitsagentur.
de
veröffentlicht und in der App AzubiWelt zu finden. „Wir haben in unserer Region noch 856 unbesetzte Ausbildungsplätze und damit viele gute Chancen für junge Menschen, die noch in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen möchten,“ führt Thorsten Nappe weiter aus und verweist auf die größte zweitägige Arbeitsmarktmesse Mecklenburg-Vorpommerns.

Am 7. und 8. September veranstaltet die Rostocker Arbeitsagentur gemeinsam mit den regionalen Jobcentern die größte zweitägige Arbeitsmarktmesse Mecklenburg-Vorpommerns – die JOBAKTIV. Jeweils in der Zeit von 10 bis 17 Uhr haben Besucherinnen und Besucher in der Rostocker Stadthalle Gelegenheit, mit 90 regionalen Firmen aus zehn Branchen ins Gespräch zu kommen.

„Mit der JOBAKTIV verbinden wir zwei Zielrichtungen“, erläutert Thorsten Nappe,  Geschäftsführer der Rostocker Arbeitsagentur. „Die Menschen unserer Region sollen hier vor Ort gute Arbeitsmöglichkeiten finden. Wir werden aber auch für die regionalen Firmen tätig, die dringend Fachkräfte benötigen. Im großen Saal der Stadthalle stellen wir den Kontakt zwischen beiden Seiten her.“
Weitere Informationen zur Arbeitsmarktmesse gibt es im unter
www.jobaktiv-rostock.de, unter www.facebook.com/jobaktiv.hro und unter www.instagram.com/jobaktiv.hro.