28.10.2021 | Presseinfo Nr. 33

Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter positiv

Der regionale Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter positiv und nähert sich dem Niveau vor der Pandemie konstant an.

„Der regionale Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter positiv und nähert sich dem Niveau vor der Pandemie konstant an,“ berichtet Anke Diettrich, Leiterin der Rostocker Arbeitsagentur.
„Vor der Krise, im Oktober 2019, lag die Arbeitslosenquote mit 11.897 arbeitslosen Personen bei 5,5 Prozent. Heute sind es 12.551 Personen und 5,8 Prozent. Das Delta liegt also noch bei einem Plus von 654 Personen (5,5 Prozent). Die größte Abweichung haben wir im März dieses Jahres mit knapp 24 Prozent festgestellt.“

Arbeitsmarkt

In der Hanse- und Universitätsstadt Rostock waren im Oktober 7.271 Personen arbeitslos, 1.016 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank auf aktuell 6,7 Prozent.
5.280 Männer und Frauen waren zuletzt im Landkreis Rostock arbeitslos gemeldet, 650 weniger als im Oktober 2020. Seit damals fiel die Arbeitslosenquote um 0,5 Prozentpunkte auf jetzt 4,9 Prozent und stellt damit den einzigen Wert im Land unter 5 Prozent dar.

Anke Diettrich weiter: „Das Arbeits- und Fachkräftethema bewegt die regionalen Unternehmen sehr. Wir beobachten einen großen Arbeitskräftebedarf, der neben vielen offenen Arbeitsstellen auch durch eine hohe Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen unterstrichen wird. Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildung haben über alle Branchen hinweg anhaltend gute Chancen für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben.“

Personalnachfrage

Die Unternehmen in der Region Rostock meldeten im Oktober über 989 offene Arbeitsstellen. So befinden sich im Bestand des Arbeitgeberservice aktuell 4.450 zu besetzende Stellenangebote, ein Plus von 16 Prozent im Vergleich zum Oktober 2020. Das Gesundheits- und Sozialwesen sucht mit 491 offenen Stellen die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gefolgt vom Gastgewerbe (468 offene Stellen) und dem Handel (450 offene Stellen).

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Region Rostock gibt es einen leichten Rückgang. Im März 2021 gab es 160.899 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, davon 93.466 in der Hanse- und Universitätsstadt und 67.433 im Landkreis Rostock. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Abnahme um 1.079 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte oder 0,7 Prozentpunkte (Hanse- und Universitätsstadt - 0,9 Prozentpunkte, Landkreis Rostock - 0,4 Prozentpunkt).

Ausbildungsmarkt

Von Oktober 2020 bis September 2021 wurden der Rostocker Arbeitsagentur 2.553 Ausbildungsstellen aus fast allen Branchen gemeldet. Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildung im Einzelhandel, im Gastgewerbe und in der Lagerlogistik wurden am häufigsten gesucht.
Für 85 Prozent der Stellen (2.156 Stellen) konnte die passende Bewerberin bzw. der passende Bewerber gefunden werden. 397 Lehrstellen waren Ende September noch unbesetzt. 29 Jugendliche suchen noch einen Ausbildungsplatz.

„Unsere Beratungsfachkräfte informieren die Schülerinnen und Schüler vor Ort in den Schulen zu beruflichen Wegen nach dem Abschluss.“ Die Leiterin der Arbeitsagentur betont: „Eine rechtzeitige und umfassende Berufsorientierung ist wichtig. Dazu stehen unter www.arbeitsagentur.de verschiedene Online-Angebote zur ersten Orientierung zur Verfügung. Die Erkenntnisse können in persönlichen Gesprächen mit der Berufsberaterin oder dem Berufsberater in der Schule oder der Arbeitsagentur vertieft werden.“

„Ich lade alle an einer Ausbildung interessierten jungen Frauen und Männer ein, unsere Berufsberatung zu nutzen. Termine können unter 0800 4 5555 00 vereinbart werden,“ so Anke Diettrich.