17.01.2019 | Presseinfo Nr. 16

Ausbildung und Umschulung in Teilzeit - Keine halben Sachen

Infos für interessierte Personen und Unternehmen im Saarland am 31. Januar in der Agentur für Arbeit Saarbrücken
 

Dorothee Merziger, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Saarland, informiert Ausbildungssuchende, Umschulungsinteressierte und Unternehmen am Donnerstag, dem 31. Januar, zu den Themen Ausbildung und Umschulung in Teilzeit. Die rund zweistündige Veranstaltung findet im Sitzungssaal der Agentur für Arbeit (1. OG), Hafenstr. 18, 66111 Saarbrücken, statt. Beginn ist 9 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Ausbildung oder Umschulung in Teilzeit bietet viele Vorteile für Unternehmen und die Auszubildenden: Die Auszubildenden können passend zur Betriebsstruktur eingesetzt werden. Wann sie ihre Ausbildungszeit ableisten, sprechen Unternehmen und Azubi individuell miteinander ab. Ein Ausbildungsverhältnis, das wegen Elternzeit oder Pflegetätigkeit unterbrochen wurde, kann in Teilzeit fortgesetzt werden. Der Ausbildungsbetrieb profitiert vom hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent, über das Eltern oder Pflegepersonen aufgrund ihrer Rolle verfügen.

Sowohl die Teilzeitberufsausbildung wie auch die Teilzeitumschulung führen zu einem vollwertigen Berufsabschluss. Sie sind grundsätzlich in allen anerkannten Berufen des dualen Ausbildungssystems und bei einigen schulischen Ausbildungsgängen möglich.