26.03.2020 | Presseinfo Nr. 55

Jobcenter Neunkirchen verbessert telefonische Erreichbarkeit

Das Jobcenter Neunkirchen samt seinen Geschäftsstellen bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Mit der vorübergehenden Schließung soll zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus beigetragen werden. „Das Jobcenter Neunkirchen arbeitet weiter, auch wenn die Türen geschlossen sind. Alle Geldleistungen sind sichergestellt. Persönliche Kontakte sind stark reduziert. Für Notfälle ist jedoch vor Ort eine Kontaktmöglichkeit geschaffen. Außerdem haben wir haben unsere Telefon-Zugänge deutlich ausgebaut“, so Katja Sauerbrey, Geschäftsführerin des Jobcenters Neunkirchen.

 

Zur Verbesserung der telefonischen Erreichbarkeit hat das Jobcenter Neunkirchen zwei zusätzliche lokale Rufnummern geschaltet. Bürgerinnen und Bürger können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters am Standort Neunkirchen unter folgenden Telefonnummern erreichen:

  • Antragstellungen: 06821 – 204 226
  • allgemeine Anfragen: 06821 – 204 242

Auch für die Geschäftsstelle Illingen gibt es zwei zusätzliche Rufnummern:

  • Antragstellungen: 06825 – 4048 308
  • allgemeine Anfragen: 06825 – 4018 234

Wer Unterlagen einreichen möchte, kann diese nach wie vor in die Hausbriefkästen einwerfen. Sie werden täglich mehrmals geleert.

Kundinnen und Kunden werden gebeten, auch in dringenden Notfällen vorab telefonisch Kontakt mit dem Jobcenter Neunkirchen aufzunehmen. Je nach Erfordernis werden daraufhin konkrete Termine zur Vorsprache vergeben. Bürgerinnen und Bürger werden außerdem um Beachtung der Hinweisschilder an den jeweiligen Dienstgebäuden gebeten.