03.09.2020 | Presseinfo Nr. 78

Alternative zum Minijob gesucht?

Viele Frauen und Männer haben durch Corona ihren Minijob verloren. Sie haben keinen Anspruch auf Kurzarbeitergeld und meistens auch keine Absicherung durch Arbeitslosengeld. 60 Prozent der Minijobbenden sind Frauen, daher sind diese besonders stark von den Entwicklungen der letzten Monate betroffen.

Dorothee Merziger, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, beantwortet am Donnerstag, dem 17. September, Fragen rund um das Thema Minijob. Sie ist von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 0681 – 944 2301 zu erreichen. Besprochen werden zum Beispiel Fragen zu den Unterschieden zwischen Minijobs und Jobs im Übergangsbereich, zu existenzsichernder Beschäftigung, zur sozialen Absicherung, aber auch zur möglichen Stellensuche.