30.06.2022 | Presseinfo Nr. 15

Arbeitsmarkt trotzt Krisen

Eckdaten Juni 2022

„Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Sangerhausen zeigt sich, trotz andauernder wirtschaftlicher Unsicherheiten, Lieferengpässen und stotternder Konjunktur durch den Ukraine-Krieg, weiter stabil. Durch den Übergang der ukrainischen Geflüchteten in die Betreuung der Jobcenter ist die Arbeitslosenquote erwartungsgemäß gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen. Dies ist jedoch kein kritisches Signal, sondern ein wichtiger Schritt, um die Grundlagen für die finanzielle Sicherung und die Unterstützung bei der Arbeitssuche zu schaffen.“, erklärt Simone Meißner, Chefin der Sangerhäuser Arbeitsagentur. „Im Vorjahresvergleich zeigt sich ein Rückgang der Arbeitslosenzahlen von insgesamt 2,3 %“, so Meißner weiter.

Merkmal Berichtsmonat Vormonat Vorjahr
Arbeitslosigkeit Mansfeld-Südharz 5.971 +197 -138
… Betreuung Agentur für Arbeit (SGBIII) 1.557 -6 -221
… Jobcenter Mansfeld-Südharz (SGBII) 4.414 +203 +83
Arbeitslosenquote Mansfeld-Südharz 9,3% +0,3* -0,3*
Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) 7.708 +190 -723
Beschäftigungsaufnahmen am ersten Arbeitsmarkt 276 -65 -57
Entlassungen am ersten Arbeitsmarkt 242 -41 -16
Neu gemeldete Stellen 222 +56 -22
Übersicht Regionen
Arbeitslosenquote Sangerhausen 8,7% +0,2* -0.5*
Arbeitslosenquote Eisleben 9,9% +0,5* +0,3*
Arbeitslosenquote Hettstedt 9,6% +0,3* +0,2*

    *Angabe in Prozentpunkten                           

In der Arbeitslosenversicherung (Agentur für Arbeit) waren im Juni 6 Personen weniger arbeitslos als im Mai (gesamt: 1.557 Personen). Gegenüber dem Vorjahr ging die Arbeitslosigkeit um 12,4 Prozent zurück (-221 Personen). 
Das Jobcenter Mansfeld-Südharz betreute im Juni 203 arbeitslose Menschen mehr als im Vormonat (gesamt: 4.414).
Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Arbeitslosigkeit in der Grundsicherung um 83 Personen.

Nachfrage nach Arbeitskräften

Arbeitgeber meldeten der Agentur für Arbeit Sangerhausen im Juni 222 neue Stellenangebote. Das waren 56 Stellen mehr als im Mai und 22 weniger als voriges Jahr. Neue Stellenangebote gab es u.a. in den  Wirtschaftszweigen: Verarbeitendes Gewerbe; Baugewerbe; Handel und Instandhaltung sowie die Zeitarbeit und im Gesundheits- und Sozialwesen.


Personen.