06.05.2021 | Presseinfo Nr. 42

So halten Berufsrückkehrende mit der Digitalisierung Schritt

Telefonaktionstag der Agentur für Arbeit am 20. Mai
 

Wer nach einer Pause – etwa nach der Elternzeit – wieder in den Beruf zurückkehrt, stellt möglicherweise fest, dass die Arbeitswelt nicht mehr die gleiche ist: Besonders im akademischen Bereich hat die Digitalisierung nicht nur Berufe, sondern auch Lern- und Arbeitsweisen verändert – und die Corona-Krise verstärkt den Trend noch. Wie unter diesen Vorzeichen eine Rückkehr ins Berufsleben gelingen kann, erfahren Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger beim Telefonaktionstag am Donnerstag, den 20. Mai von 10 bis 15 Uhr.

Das Angebot von Susanne Ehrmann, der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, richtet sich an diesem Tag vor allem an Rückkehrerinnen und Rückkehrer mit Interesse an digitaler Weiterbildung: Sie erfahren, welches Spektrum und welcher Umfang an Online-Qualifizierung möglich sind und wie die Agentur für Arbeit sie unterstützen kann. Dabei geht es zum einen um Berufsbilder etwa im Dienstleistungsmanagement, in der Betreuung von Betriebssystemen oder im Konfliktmanagement, zum anderen ums digitale Lernen selbst.

Interessierte Frauen und Männer erreichen Susanne Ehrmann am 20. Mai von 10 bis 15 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 4 5555 00. Nach Nennung des Kennworts „Telefonaktionstag“ und ihres Wohnorts werden sie direkt zu ihr durchgestellt. Der Anruf ist unverbindlich.