04.03.2020 | Presseinfo Nr. 18

Girls' Day und Boys' Day bereits am 26. März

Viele Aktionen im Landkreis Schwandorf
 

Schwandorf. Schülerinnen, Schüler, Einrichtungen und Unternehmen sind die Gewinner der größten bundesweiten Berufsorientierungsaktion am 26. März: dem Boys' Day und dem Girls' Day. Helga Forster, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Schwandorf, und Dorothea Seitz-Dobler, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, organisieren den Aktionstag für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse.

 

Die Einrichtungen im Landkreis Schwandorf bieten bisher 61 Praktikumsplätze beim sogenannten Boys' Day an. Ungefähr die Hälfte ist noch frei. Ziel ist es, Jungs bei der Berufswahl mit Ausbildungsangeboten bekannt zu machen, die nicht gerade männertypisch sind.

 

Die interessante Palette zum Schnuppern für einen Tag reicht im Landkreis Schwandorf von den verschiedenen Kindergärten und –horten bis zu Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Die Schüler können in Erziehungs- und Pflegeberufe hineinschnuppern und Berufsfelder kennenlernen, die sie bislang nicht in Betracht gezogen haben und deren Arbeitspraxis unmittelbar erleben.

 

Parallel zum Boys' Day findet am 26. März 2020 für Mädchen der bundesweite Girls' Day – Mädchen-Zukunftstag statt. Bisher bieten 23 Firmen im Landkreis interessierten Schülerinnen einen Schnuppertag an. Von den 225 Plätzen sind bereits 87 besetzt. Vom Technischen Produktdesign über Elektronik bis hin zur Schreinerei gibt es vielfältige Möglichkeiten neue Berufe in entspannter Atmosphäre kennenzulernen.

 

Weitere Unternehmen und Einrichtungen für den Girls' Day und Boys' Day 2020 können bis Mitte März noch ihre Plätze eintragen. Für Schülerinnen und Schüler lohnt sich ein Klick auf die Internetseite ebenfalls, um keine neuen Angebote zu verpassen.

 

Jungen und Mädchen haben vielfältige Interessen und Fähigkeiten. Ihre Berufswahl und Lebensplanung ist dennoch oft sehr traditionell ausgerichtet. Mehr als die Hälfte der männlichen Auszubildenden entscheidet sich für einen von nur zwanzig jungentypischen Ausbildungsberufen – darunter kein einziger aus dem sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich. Gerade in diesen Bereichen sind Männer deutlich unterrepräsentiert. Gleichzeitig sind mehr männliche Fachkräfte und Bezugspersonen erwünscht und aufgrund der demographischen Entwicklung auch nötig.

 

„Also, warum nicht mal was ganz Anderes ausprobieren?“, fragen die beiden Organisatorinnen. Bei vielen Einrichtungen sind noch Plätze für den Aktionstag frei. Alle Angebote im Landkreis Schwandorf sind leicht zu finden unter www.boys-day.de bzw. www.girls-day.de. Die Jugendlichen können sich auf den Webseiten über den Aktionstag informieren und dort oder telefonisch bei den Anbieterinnen und Anbietern anmelden.

 

Für viele Unternehmen und Einrichtungen gehören die Aktionstage zur modernen Personalpolitik und gewinnen insbesondere mit Blick auf den hohen Fachkräftebedarf in technischen Berufen, in Erziehungs- und Gesundheitswesen zunehmend an Bedeutung.

 

Vor diesem Hintergrund ermuntern Dorothea Seitz-Dobler und Helga Forster Firmen und Einrichtungen, sich am Girls' Day und Boys' Day zu beteiligen und so zu den Gewinnern beim Wettbewerb um gute Nachwuchskräfte zu gehören.

 

Nähere Auskünfte erteilt für den Girls' Day Dorothea Seitz-Dobler per Mail an Schwandorf.BCA@arbeitsagentur.de  sowie telefonisch unter 09431 200-250. Fragen zum Boys' Day beantwortet Helga Forster per Mail an Helga.Forster@landkreis-schwandorf.de  sowie unter Telefon 09431 471-357.