Gleiche Chancen für Frauen und Männer am Arbeitsmarkt

Jede Frau und jeder Mann soll die Chancen nutzen können,
die der Arbeitsmarkt bietet.

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schweinfurt, Doris Küfner-Schönfelder, setzt sich dafür ein, dass niemand wegen des Geschlechts oder familiärer Aufgaben benachteiligt wird.
Sie informiert, berät und unterstützt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie deren Organisationen in übergeordneten Fragen der Vereinbarkeit von Familie / Pflege und Beruf, der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie der Frauenförderung.
Zur Umsetzung dieser Aufgabe engagiert sie sich unter anderem in Projekten, Netzwerken und bei Veranstaltungen für diese Zielgruppen.

Informationen zum Thema Chancengleichheit und den Aufgaben der Beauftragten für Chancengleichheit.

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Frau Doris Küfner-Schönfelder

Beruflicher Einstieg / Wiedereinstieg nach einer Familienphase

Frauen, die nach einer Familienphase (Auszeit insbesondere wegen Kinderbetreuung oder Betreuung / Pflege von Angehörigen) wieder beruflich einsteigen wollen, können sich schon frühzeitig im Wiedereinsteigerinnenportal unter www.perspektive-wiedereinstieg.de informieren. Auch für die Zeit nach dem Wiedereinstieg wird hier Unterstützung angeboten.

Die Agentur für Arbeit Schweinfurt hat am 10.07.2013 das „Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön“ ins Leben gerufen, um gemeinsam mit vielen Akteuren aus der Region Main-Rhön insbesondere Frauen aus der sogenannten Stillen Reserve für einen beruflichen Wiedereinstieg zu gewinnen. Darüber hinaus sollten Frauen, die nach einer Familienphase wieder beruflich einsteigen wollen, durch vielfältige Angebote und Aktionen unterstützt werden.

In 2019 wurde das Netzwerk umbenannt in „Netzwerk Frauen auf Erfolgskurs“. Hier arbeitet die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt mit den Vertreterinnen der Landkreise Haßberge, Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen, Schweinfurt, den Mehrgenerationenhäusern Haßfurt, Bad Königshofen, Bad Kissingen, Schweinfurt und Schwebheim und dem Frauennetzwerk Zonta Bad Kissingen – Schweinfurt, zusammen, um Frauen auf dem Weg zum beruflichen Wiedereinstieg und bei der Karriereplanung aktiv zu begleiten.


Familienorientierte Personalpolitik

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schweinfurt ist zusammen mit der Familienbeauftragten des Landkreises Schweinfurt Initiatorin und Gründungsmitglied der „Initiative Familienorientierte Personalpolitik“. Mittlerweile haben sich auch die Landkreise Bad Kissingen, Haßberge und Rhön-Grabfeld dieser Initiative angeschlossen.

Die Initiative Familienorientierte Personalpolitik unterstützt zusammen mit anderen regionalen Akteuren Unternehmen der Region Main-Rhön dabei, durch familienorientierte Maßnahmen Personal gewinnen und halten zu können. Sie bietet durch vielfältige Aktivitäten allen Beteiligten eine Plattform zu Vernetzung und Austausch. www.familienorientierte-personalpolitik.de

Weitere Informationen finden Sie auch unter der Rubrik „Moderne Personalpolitik“.


Berufsorientierung

Mädchen haben im Schnitt die besseren Schulabschlüsse und Noten und dennoch schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus. In den sogenannten MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) und im Handwerk fehlt den Unternehmen zunehmend qualifizierter Nachwuchs.

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt unterstützt den Berufswahlprozess indem sie Mädchen motiviert, in typisch männliche Berufsbilder hineinzuschnuppern. Möglichkeiten hierzu bieten sich u.a. am „Girls´Day“ (immer am vierten Donnerstag im Monat März - www.girls-day.de) und bei den „Naturwissenschaftlich/technischen Schnuppertagen für Mädchen“ immer in den Herbstferien in der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt am Standort Schweinfurt und bei Schaeffler KG im Schweinfurter Werk (https://schnuppertage.fhws.de/).

Seit 2011 findet immer zeitgleich mit dem „Girls´Day“ auch der „Boys´Day“ statt, um Jungen und junge Männer zu motivieren, bei der Berufswahl auch Berufe aus dem sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich mit einzubeziehen (www.boys-day.de).

Netzwerk Frauen auf Erfolgskurs


Informationsveranstaltungen

Zu den genannten Themen finden wiederkehrend Informationsveranstaltungen statt.

Aktuelle Termine finden Sie auf der Internetseite der Initiative Familienorientierte Personalpolitik und in der Veranstaltungsdatenbank. (Dort muss noch der Ort eingetragen werden, in dem Sie eine Veranstaltung suchen)

 

Flyer und Broschüren

Flyer Familie und Beruf (PDF, 7,56 MB )