26.10.2021 | Presseinfo Nr. 28

Kostenlose Online-Seminare zur beruflichen Verwirklichung und Karriere

Kostenlose Online-Seminare zur beruflichen Verwirklichung und Karriere am 09. und 30. November 2021
 

Pressemittelung

Nr.026 / 2021  –  25.10.2021

Kostenlose Online-Seminare zur beruflichen Verwirklichung und Karriere am 09. und 30. November 2021

Das Netzwerk „Frauen auf Erfolgskurs“ begleitet Frauen auf ihrem beruflichen Weg

Das Netzwerk Frauen auf Erfolgskurs unterstützt Frauen, sich beruflich zu verwirklichen und weiterzuentwickeln. Angesprochen sind alle Familienmanagerinnen, die Haushalt, Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen und vieles mehr mit der beruflichen Tätigkeit vereinbaren müssen und trotzdem beruflich erfolgreich sein und Karriere machen wollen.

Dazu bietet das Netzwerk zwei kostenfreie Online-Vorträge über die Plattform MS Teams  an:

Am Dienstag, 09.11.2021 von 18:00 - 19:30 Uhr referiert Personal und Business Coach Katrin Schmitt https://katrinschmitt-bewegt.de zum Thema: „Ich sehe was, was Du nicht siehst - Selbstbild versus Fremdbild“. Insbesondere wird darauf eingegangen, wie man sich selbst und wie man von anderen gesehen wird. Zusätzliche Tipps gibt das Seminar zur verbalen und nonverbalen Kommunikation.

Anmeldungen bitte bis zum 05.11.2021 per E-Mail an: gleichstellung@kg.de

Am Dienstag, 30.11.2021 von 18:00 - 19:30 Uhr informiert die Business-Trainerin Anna-Daniela Pickel https://adp-businesstraining.de die Teilnehmerinnen zum Thema „Gehaltsverhandlung professionell führen“. Das Training beinhaltet die Themen: Was sind die „Do`s“ und „Don`ts“ in einer Gehaltsverhandlung, geschickte Rhetorik und ihr geldwerter Vorteil sowie Gehalt heißt nicht immer mehr Geld.

Anmeldungen bitte bis zum 26.11.2021 per E-Mail an: gleichstellung@kg.de

Zeitnah zum jeweiligen Seminartermin werden Ihnen Ihre Zugangsdaten sowie weitere Hinweise zur Teilnahme und zum Datenschutz übermittelt.   

Hintergrundinformation zum Netzwerk:

Netzwerk Frauen auf Erfolgskurs:

Frauen, die beruflich wiedereinsteigen oder beruflich aufsteigen möchten, brauchen Information und Beratung, wie der berufliche Wiedereinstieg gelingen kann, Beruf und Familie gut zu vereinbaren sind und Karrierepläne verwirklicht werden können. Auch heute noch liegt die Hauptlast der Familienpflichten meist bei den Frauen. Haushalt, Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen und vieles mehr müssen Frauen als Familienmanagerin täglich bewältigen. Früher haben sich viele Frauen aus dem aktiven Erwerbsleben in die sogenannte „Stille Reserve“ zurückgezogen, um sich den Familienpflichten zu widmen oder weil auf dem Arbeitsmarkt keine passenden Stellen angeboten wurden, bei denen eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf möglich gewesen wäre. Heutzutage gibt es viele Frauen, die trotz aller Verpflichtungen wieder berufstätig sein wollen oder müssen.

Im April 2013 haben sich auf Initiative der Agentur für Arbeit Schweinfurt mit dieser gemeinsam die Stadt Schweinfurt, die Landkreise Bad Kissingen, Haßberge und Rhön-Grabfeld, die Mehrgenerationenhäuser Bad Kissingen, Haßfurt und Bad Königshofen, die Beratungsstelle Frau & Beruf und das Frauennetzwerk ZONTA als Partner zum Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön zusammengeschlossen. Ziel dieses Netzwerkes ist es, insbesondere Frauen aus der sogenannten „Stillen Reserve“ für einen beruflichen Wiedereinstieg zu motivieren und zu gewinnen. Sie, sowie auch alle anderen Frauen, die auf der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz sind, sollen umfangreich informiert und beraten und durch vielfältige Aktionen und Unterstützungsangebote auf dem Weg dahin begleitet werden.

Ausgeschieden ist mittlerweile die Beratungsstelle Frau & Beruf (Auslauf des Projekts) und die Stadt Schweinfurt. Das Frauennetzwerk ZONTA musste aufgrund fehlender personeller Kapazitäten leider seine Beteiligung reduzieren. Dafür sind die in 2017 neu gegründeten Mehrgenerationenhäuser in Schweinfurt und Schwebheim am 10.07.2018 dem Netzwerk als neue Partner beigetreten.

In 2019 wurde das Netzwerk umbenannt in „Netzwerk Frauen auf Erfolgskurs“. Zusammen mit der Umbenennung wurde auch als neuer Schwerpunkt des Netzwerkes die Unterstützung von Frauen beim beruflichen Aufstieg und der Karriereplanung aufgenommen.

Im Netzwerk Frauen auf Erfolgskurs arbeitet die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt mit den Vertreterinnen der Landkreise Haßberge, Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen, Schweinfurt, den Mehrgenerationenhäusern Haßfurt, Bad Königshofen, Bad Kissingen, Schweinfurt und Schwebheim und dem Frauennetzwerk Zonta Bad Kissingen – Schweinfurt, zusammen, um Frauen auf dem Weg zum beruflichen Wiedereinstieg und bei der Karriereplanung aktiv zu begleiten.

Weitere Informationen und Kontaktdaten aller Netzwerkpartnerinnen hier.