12.09.2022 | Presseinfo Nr. 39

Für 2022 gibt es noch freie Wunsch-Ausbildungsplätze!

Die Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse am 16. September in Schweinfurt ab 10:00 Uhr auf dem Schillerplatz - das Angebot für junge Menschen ohne Ausbildungsplatz
 

Für 2022 gibt es noch freie Wunsch-Ausbildungsplätze!

Die Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse am 16. September in Schweinfurt ab 10:00 Uhr auf dem Schillerplatz - das Angebot für junge Menschen ohne Ausbildungsplatz

Am 16. September 2022 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr veranstaltet die Agentur für Arbeit Schweinfurt gemeinsam mit der Stadt Schweinfurt, der Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt sowie der Handwerkskammer für Unterfranken auf dem Schillerplatz in Schweinfurt, eine Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse für Jugendliche. Junge Menschen, die noch auf der Suche nach einer Ausbildung für 2022 sind, können sich an diesem Tag persönlich beraten lassen und ihre Ausbildungswünsche besprechen. Jugendliche bekommen mit der Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse die Chance, noch in diesem Jahr mit ihrer Ausbildung starten zu können. „Wir haben nach wie vor eine gute Ausbildungssituation in der Region Main-Rhön. Ich freue mich, dass wir mit unseren Partnern die Bedeutung der beruflichen Bildung hochhalten und alles daransetzen, die zukünftigen Auszubildenden mit dem passenden Unternehmen zusammenzubringen. Schulabgänger*innen, die noch nicht wissen, wie es beruflich für sie weitergeht, empfehle ich, unsere „Last-Minute-Ausbildungsbörse“ zu besuchen. In unserer Region sind aktuell noch über 1400 Ausbildungsstellen für dieses Jahr frei. Für den Ausbildungsvertrag im Herbst ist es noch nicht zu spät", bestätigt Thomas Stelzer, der Leiter der Agentur für Arbeit Schweinfurt. „Die Betriebe sind mehr denn je auf beruflich qualifizierte Fachkräfte angewiesen. Die Karrierechancen für Jugendliche sind heute daher sehr gut“, ergänzt Dr. Lukas Kagerbauer, der bei der IHK Würzburg-Schweinfurt den Bereich Berufsausbildung leitet. „Nutzt daher die Last-Minute-Ausbildungsbörse!“, ermuntert Kagerbauer die Jugendlichen. „Es ist nicht so einfach, den passenden Beruf auszuwählen und die richtige Ausbildungsstelle zu finden. In Ausbildung zu investieren ist jedoch das Beste, was wir tun können, denn Bildung zahlt sich aus – für jeden Einzelnen, der etwas lernt. Für 2022 gibt es noch freie Wunsch-Ausbildungsplätze. Nutzt die Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse am 16. September auf dem Schillerplatz als Orientierungs- und Entscheidungshilfe, um die richtige Wahl für Eure berufliche Laufbahn zu treffen“, so Sebastian Remelé, der Oberbürgermeister der Stadt Schweinfurt. Ludwig Paul, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken, fügt ergänzend hinzu: „Auch nach dem offiziellen Ausbildungsstart ist der Einstieg in eine Ausbildung im Handwerk jederzeit möglich. Unsere Ausbildungsexpertinnen und -experten sind bei der Last Minute-Ausbildungsbörse vor Ort und beantworten gerne Fragen rund um Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten. Auf Wunsch vermitteln sie auch in passende Ausbildungsbetriebe.“