Bildungszielplanung

der Agentur für Arbeit Schwerin und der Jobcenter Westmecklenburgs

 

Die Qualifizierungsplanung ist darauf ausgerichtet, einen dauerhaften Ausgleich von Angebot und Nachfrage am regionalen wie überregionalen Arbeitsmarkt optimal zu flankieren.

Die Qualifizierungsbedarfe orientieren sich inhaltlich an Markterfordernissen (angebots- und nachfrageseitig) und dokumentieren, mit welchem Weiterbildungsschwerpunkten die Agentur für Arbeit Schwerin und die Jobcenter das verfügbare Mittelbudget einsetzen werden.

Bei Veränderungen in der Marktentwicklung, Neuansiedlung von Firmen oder aufgrund möglicher Sonderprogramme werden die Bildungsbedarfe im Laufe des Jahres den neuen Erfordernissen ggf. angepasst bzw. modifiziert.

Neben den genannten Qualifizierungsinhalten können nach Prüfung der individuellen Voraussetzungen der Bewerber alle Bildungsziele realisiert werden, die eine hohe Integrationswahrscheinlichkeit versprechen und wirtschaftlich umsetzbar sind.