31.08.2022 | Presseinfo Nr. 36

Der Arbeitsmarkt Westmecklenburg im August

  • Entwicklung der Arbeitslosigkeit: 16.807 Arbeitslose, 33 weniger als im Juli und 579 mehr als im August 2021
  • Arbeitslosenquote: 6,9 Prozent
  • Arbeitslosenquoten in den Landkreisen: Ludwigslust-Parchim - 5,9 Prozent; Nordwestmecklenburg - 6,7 Prozent und Schwerin - 9,5 Prozent

Auch wenn sich Guntram Sydow, Chef der Schweriner Arbeitsagentur insgesamt zufrieden zeigt, sind die Folgen von Krieg in Europa und Energiekrise kaum zu leugnen. Im August sind 16.807 Westmecklenburger*innen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies eine Zunahme von 579 Arbeitslosen oder 3,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote stagniert bei 6,9 Prozent (MV: 7,6 Prozent).

„Der Anstieg der Arbeitslosigkeit gegenüber dem August des Vorjahres resultiert aus zwei Effekten: Der Anstieg wird hauptsächlich durch den Übergang der ukrainischen Schutzsuchenden in die Grundsicherung* verursacht. Hinzu kommt der für den Sommer jahreszeitlich typische Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit, da sich mehrere junge Menschen - nach Abschluss ihrer Berufsausbildung oder der Schule - vorübergehend arbeitslos melden.“

* Seit dem Berichtsmonat Juni 2022 kann es bei den Daten noch zu Abweichungen zum endgültigen Wert nach dreimonatiger Wartezeit kommen. Im August sind in Westmecklenburg 1.686 Ukrainer*innen als arbeitslos gemeldet.

Kurzarbeitergeld

Im August haben insgesamt 11 Unternehmen für 219 Mitarbeiter*innen Kurzarbeit angezeigt. Ob die Unternehmen Kurzarbeit tatsächlich in Anspruch genommen haben, zeigt sich erst mit Zeitverzug, denn die Betriebe haben eine Frist von drei Monaten, Kurzarbeit für ihre Arbeitnehmer*innen abzurechnen. Die Auswertung für den Monat April 2022 liegt aktuell vor: Für 1.564 Beschäftigte wurde in 359 Betrieben tatsächlich Kurzarbeitergeld abgerechnet (Kurzarbeiter-Quote: 0,9 Prozent).

Entwicklung in der Grundsicherung

Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in der Grundsicherung für Arbeitsuchende lag in den drei Westmecklenburger Jobcentern im August bei 22.721. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist dies eine Zunahme von 723 Personen (3,3 Prozent). In der Grundsicherung für Arbeitsuchende waren im Westen Mecklenburgs 11.470 Menschen arbeitslos gemeldet, 956 (9,1 Prozent) mehr als ein Jahr zuvor.

Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit

Im August sind insgesamt 1.715 Jugendliche unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet. Das sind 13 oder 0,8 Prozent junge Frauen und Männer mehr als im Juli. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt bei 8,3 Prozent. Weiter betonte Sydow: „Wichtig ist mir der Hinweis an alle Personalverantwortlichen Westmecklenburgs: Denken Sie bitte daran, dass aktuell auch junge Fachkräfte Arbeit suchen, die - aus unterschiedlichen Gründen - nach ihrem kürzlich gemachten Ausbildungsabschluss nicht übernommen werden konnten. Hier bietet sich Ihnen eine gute Gelegenheit, junge Fachkräfte zu gewinnen.“

Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt

„Mit der Berufsausbildung beginnt nun für viele Teenager der Start in einen neuen Lebensabschnitt“, so Sydow. „Gegenüber allen Jugendlichen, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, möchte ich betonen: Es ist auch jetzt noch möglich, einen Ausbildungsvertrag zu schließen. Deshalb: Gebt nicht auf! Meldet euch bei der Berufsberatung für einen kurzfristigen Beratungstermin!“

Darüber hinaus appellierte er an alle Personalverantwortlichen: „Lassen Sie keinen Ausbildungsplatz unbesetzt! Bitte geben Sie auch Bewerbern eine Chance, die ‚Ecken und Kanten‘ haben. Erkundigen Sie sich über unsere vielfältigen Unterstützungsangebote - von der Einstiegsqualifizierung (EQ) bis hin zur assistierten Ausbildung (AsA flex). Damit werden nicht nur“ - so Sydow - „Betriebe unter bestimmten Fördervoraussetzungen finanziell unterstützt, sondern mit AsA flex auch diejenigen, die jungen Menschen eine Chance geben, die auf den ersten Blick nicht ganz ihren Erwartungen entsprechen. Sie und ihre Auszubildenden erhalten bedarfsgerechte und breit gefächerte Unterstützungsleistungen durch Ausbildungsbegleiter*innen. Über beide Angebote erhalten Interessierte ausführliche Informationen bei ihrem persönlichen Ansprechpartner*in im gemeinsamen Arbeitgeber-Service Westmecklenburg bzw. über die kostenfreie Arbeitgeber-Service-Hotline: 0800-4 5555 20 sowie auf der Webseite www.arbeitsagentur.de > #AusbildungKlarmachen.“

Ausbildungsmarkt: Daten-Info

  • Gemeldete betriebliche Ausbildungsstellen (Okt 2021 bis Aug 2022):
    2.956 I 162 oder +5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • Gemeldete Bewerber*innen (Okt 2021 bis Aug 2022):
    2.169 I 16 oder +0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • aktuell unbesetzte Ausbildungsplätze:
    1.190 I 177 oder +17,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • aktuell unversorgte Bewerber*innen:
    656 I 98 oder +17,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Ausbildungsmarkt: TOP TEN der unbesetzten Ausbildungsplätze

  • Verkäufer/in:  84
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel: 76
  • Fachkraft - Lagerlogistik: 56
  • Koch/Köchin: 49
  • Maschinen- und Anlagenführer/-in.: 47
  • Restaurantfachmann/-frau: 44
  • Hotelfachmann/-frau: 38
  • Fachlagerist/in: 31
  • Berufskraftfahrer/in: 29
  • Metallbauer/in - Konstruktionstechnik: 28

Ausbildungsmarkt: Auswahl BA-Online-Angebote

Die Website www.arbeitsagentur.de/m/ausbildungklarmachen bündelt übersichtlich alle wichtigen Informationen und Angebote rund um das Thema ‚Ausbildung‘. Das Spektrum reicht von Tipps für die Berufswahl über das Online-Selbsterkundungstool ‚Check-U‘ bis hin zur BA-Jobbörse. In einer Veranstaltungsdatenbank finden die Jugendlichen außerdem Ausbildungsmessen und weitere Events in ihrer Region.

Die Seite bietet nicht nur persönliche Erfahrungsberichte und Erfolgsgeschichten von Azubis, auch Arbeitgeber, Eltern und Lehrkräfte finden hier zahlreiche Erläuterungen und weiterführende Links.

Beratungstermine: Jugendlichen bietet die gebührenfreie Service-Rufnummer 0800 4 5555 00 (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr) die Möglichkeit, einen Beratungstermin bei der Berufsberatung zu vereinbaren.

Gemeldete Stellen

Im August wurden dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service Westmecklenburg 887 freie Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt gemeldet - 298 weniger (-25,1 Prozent) als ein Jahr zuvor. Aktuell sind 6.757 zu besetzende freie Arbeitsstellen in unserem Bestand - 492 oder 7,9 Prozent mehr als im August 2021. Zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten bieten sich insbesondere im Bereich der Zeitarbeit, im verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheits- und Sozialwesen, im Handel, im Baugewerbe und im Gastgewerbe.

Auf einen Blick - Entwicklung in der Landeshauptstadt Schwerin

Aug 22

Veränd. zum

VJ in Prozent

Jul 22

Aug 21

Arbeitslosenquote
in Prozent
9,5 0,5 p. P. 9,4 9,0
Arbeitslose 4.640 5,0 4.598 4.417
  darunter SGB III 1.109 -1,2 1.083 1.123
  darunter SGB II 3.531 7,2 3.515 3.294
  darunter Jugendliche 507 -9,9 499 553