01.06.2021 | Presseinfo Nr. 20

Der Arbeitsmarkt und Ausbildungsmarkt im Mai 2021

Arbeitslosigkeit sinkt weiter – Erholung auf dem Arbeitsmarkt hält an
 

Arbeitslosigkeit sinkt weiter – Erholung auf dem Arbeitsmarkt hält an

"Die Zahl der Arbeitslosen ist auch im Mai wieder gesunken und liegt für dieses Jahr erstmals wieder unter 12.000 Personen", berichtet Daniela Tomczak, Chefin der Siegener Arbeitsagentur. "Der Rückgang im Monat Mai ist saisonüblich. Die Auswirkungen der Eindämmungsmaßnahmen zeigen sich aber weiterhin in den Zahlen. Ein Vorjahresvergleich, wie wir ihn immer ziehen, ist nur bedingt aussagekräftig. Denn der Mai 2020 war stark von dem Beginn der Pandemie geprägt", erklärt sie. In den fünf Jahren vor Beginn der Corona-Pandemie lag die Zahl der Arbeitslosen im Mai bei durchschnittlich 10.767 Personen. Der aktuelle Arbeitslosenbestand liegt also rund 10 Prozent über diesem durchschnittlichen Niveau aus den vergangenen Jahren.


Der Arbeitsmarkt im Überblick 

Arbeitslosigkeit

Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Siegen ist im Mai 2021 gesunken. Insgesamt waren 11.976 Personen arbeitslos gemeldet. Verglichen mit den Zahlen des Vormonates sind dies 419 Personen oder 3,4 Prozent weniger. Im Vergleich zum Mai des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen um 653 Personen bzw. 5,2 Prozent. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt 5,1 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 5,3 Prozent (-0,2 Prozentpunkte).                                                

Jugendarbeitslosigkeit

1.188 Arbeitslose sind im Berichtsmonat im Agenturbezirk Siegen unter 25 Jahre alt. Im Vormonat waren dies noch 46 und im gleichen Monat des Vorjahres 206 Personen mehr. Die prozentuale Veränderung beläuft sich auf -3,7 Prozent zum vorherigen Monat bzw. -14,8 Prozent im Vorjahresvergleich.                                                     

Ältere Arbeitslose

Die Anzahl arbeitsloser Personen ab 50 Jahre ist im Vergleich zum Vormonat gesunken (-120 Personen oder - 2,7 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr sind es 196 Arbeitslose mehr (+ 4,8 Prozent). Insgesamt sind 4.272 Menschen ab 50 Jahre in der Arbeitsagentur Siegen von Arbeitslosigkeit betroffen.                                                                  

Langzeitarbeitslose

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Agenturbezirk Siegen ist im Berichtsmonat gesunken. 4.750 Personen waren länger als ein Jahr nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt, darunter zählen 82,0 Prozent (3.894 Personen) zur Grundsicherung. Verglichen mit den Gesamtzahlen des Vormonates sind dies 24 Langzeitarbeitslose weniger.  Im Vergleich zum Vorjahr steigt die Zahl dieser Arbeitslosen um 1.517 Personen.                                  

Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung – SGB III

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung wurden in diesem Monat 4.810 Personen gemeldet. Die Zahl hat sich im Vergleich zum Vormonat um 329 Personen bzw. 6,4 Prozent verringert. Im Vorjahresvergleich bedeutet dies eine Verringerung um 788 Personen oder 14,1 Prozent.

Entwicklung in der Grundsicherung – SGB II

In der Grundsicherung sind 90 Arbeitslose weniger als im Vormonat und 135 mehr als im Vorjahr zu verzeichnen. Im Verhältnis entspricht dies -1,2 Prozent zum Vormonat bzw. +1,9 Prozent zum Vorjahr. Insgesamt sind es 7.166 Personen und damit 59,8 Prozent aller Arbeitslosen, die zur Grundsicherung gemäß SGB II zählen. 

Stellenangebote

Unternehmen aus der Region haben in diesem Monat 869 Stellen gemeldet (4 mehr als im Vormonat). Im Bestand befanden sich insgesamt 3.109 offene Stellen, 64 mehr als im Vormonat und 157 mehr als im Vorjahresmonat.                                                       

Kurzarbeit

Mit aktuellstem Datenstand für April 2021 sind im Agenturbezirk Siegen insgesamt 74 Anzeigen auf Kurzarbeit für rund 1.218 Personen eingegangen, das sind 89 Anzeigen weniger als im Monat zuvor.                                                       

Nun stehen den Agenturen für Arbeit Daten über die tatsächlich erfolgte Kurzarbeit im November 2020 zur Verfügung. In dem Monat lag der Arbeitsausfall für Personen in Kurzarbeit bei durchschnittlich 36,2 Prozent. Im November 2020 haben im Agenturbezirk Siegen insgesamt 1.420 Betriebe für 13.733 Personen Kurzarbeitergeld beantragt. Das waren 152 Kurzarbeiter/innen weniger als im Monat zuvor.

Folgende Wirtschaftsabschnitte waren in dem Monat am stärksten von Kurzarbeit betroffen:

Verarbeitendes Gewerbe: 376 Betriebe
Gastgewerbe: 288 Betriebe
Handel, Instandhaltung und Rep. von KFZ: 259 Betriebe
Erbringung von sonstigen Dienstleistungen: 79 Betriebe
Freiberufl. wissensch. u. tech. Dienstleistungen:  78 Betriebe


Kreis Siegen-Wittgenstein 

Arbeitslosigkeit

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Siegen-Wittgenstein ist im Mai 2021 gesunken. Insgesamt waren 8.845 Personen arbeitslos gemeldet. Verglichen mit den Zahlen des Vormonates sind dies 260 Personen oder 2,9 Prozent weniger.  Im Vergleich zum Mai des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen um 237 Personen bzw. 2,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt 5,7 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 5,8 Prozent (- 0,1 Prozentpunkte).                                                

Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung – SGB III

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung wurden in diesem Monat 3.294 Personen gemeldet. Die Zahl hat sich im Vergleich zum Vormonat um 194 Personen bzw. 5,6 Prozent verringert. Im Vorjahresvergleich bedeutet dies eine Verringerung um 394 Personen oder 10,7 Prozent.

Entwicklung in der Grundsicherung – SGB II

In der Grundsicherung sind 66 Arbeitslose weniger als im Vormonat und 157 mehr als im Vorjahr zu verzeichnen. Im Verhältnis entspricht dies -1,2 Prozent zum Vormonat bzw. +2,9 Prozent zum Vorjahr. Insgesamt sind es 5.551 Personen und damit 62,8 Prozent aller Arbeitslosen, die zur Grundsicherung gemäß SGB II zählen.


Kreis Olpe

Arbeitslosigkeit

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Olpe ist im Mai 2021 gesunken. Insgesamt waren 3.131 Personen arbeitslos gemeldet. Verglichen mit den Zahlen des Vormonates sind dies 159 Personen oder 4,8 Prozent weniger.  Im Vergleich zum Mai des Vorjahres sinkt die Zahl der Arbeitslosen um 416 Personen bzw. 11,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen beträgt 4,0 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 4,4 Prozent (-0,4 Prozentpunkte).    

Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung – SGB III

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung wurden in diesem Monat 1.516 Personen gemeldet. Die Zahl hat sich im Vergleich zum Vormonat um 135 Personen bzw. 8,2 Prozent verringert. Im Vorjahresvergleich bedeutet dies eine Verringerung um 394 Personen oder 20,6 Prozent.

Entwicklung in der Grundsicherung – SGB II

In der Grundsicherung sind 24 Arbeitslose weniger als im Vormonat und 22 weniger als im Vorjahr zu verzeichnen. Im Verhältnis entspricht dies -1,5 Prozent zum Vormonat bzw. -1,3 Prozent zum Vorjahr. Insgesamt sind es 1.615 Personen und damit 51,6 Prozent aller Arbeitslosen, die zur Grundsicherung gemäß SGB II zählen. 

Der Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Siegen

Bis Mai 2021 sind im Kreis Siegen-Wittgenstein und im Kreis Olpe insgesamt 3.171 Berufsausbildungsstellen gemeldet worden. Dem gegenüber stehen 1.794 Bewerber und Bewerberinnen, die sich im Laufe des Berichtsjahres bei den Agenturen für Arbeit vor Ort gemeldet haben. Auf eine/n Bewerber/in kommen damit im Agenturbezirk Siegen 1,8 Ausbildungsplätze.

Zurzeit sind noch 733 junge Frauen und Männer auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Gleichzeitig sind noch 1.519 Ausbildungsplätze unbesetzt. Somit kommen auf jede/n unversorgten Bewerber/in 2,1 unbesetzte Berufsausbildungsstellen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl von Bewerber/innen um 11,4 Prozent gesunken. Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der Ausbildungsstellen um 6,7 Prozent gesunken.