25.09.2019 | Presseinfo Nr. 185

Arbeit und Ausbildung in der Altenpflege

Frauen und Männer, die eine Tätigkeit in der Altenpflege anstreben oder an einer Ausbildung zur staatlich anerkannten Pflegefachkraft interessiert sind, können sich am Dienstag, 1. Oktober von 14.00 bis 15.00 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) Wuppertal umfassend und individuell beraten lassen

In der Altenpflege werden Fachkräfte dringend gesucht. Mit der Qualifizierungs- und Ausbildungsoffensive Altenpflege will die Bundesregierung die dringend benötigten zusätzlichen Pflegekräfte gewinnen. Auch die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal erleichtert den Einstieg in die Altenpflege und bietet eine regelmäßige Sprechstunde für Interessierte aus dem Bergischen Städtedreieck an. Die Sprechstunde findet jeden ersten Dienstag im Monat von 14:00 bis 15:00 Uhr in der Agentur für Arbeit Wuppertal in der Hünefeldstraße 3-17 statt.

Die Sprechstunde richtet sich besonders an Erwachsene, die über einen beruflichen Wechsel nachdenken oder den Wiedereinstieg ins Erwerbsleben planen und Interesse an einer Tätigkeit in der Altenpflege haben. Auch zu Perspektiven und Chancen für Menschen, die bereits Erfahrungen als Hilfskraft in einem Pflegeberuf gesammelt haben und sich nun über Möglichkeiten der Qualifizierung und Weiterbildung informieren möchten, wird in der Sprechstunde beraten. Die Experten der Agentur für Arbeit informieren auch zu der neuen Pflegeausbildung ab 2020, denn künftig wird die Ausbildung in der Pflege einheitlicher. Mit dem Pflegeberufegesetz wird eine neue generalistische Pflegeausbildung mit dem Berufsabschluss "Pflegefachfrau" oder "Pflegefachmann" eingeführt. Sie ermöglicht, nach der Ausbildung in allen Versorgungsbereichen zu arbeiten, in der Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder Altenpflege.

Die nächste offene Sprechstunde findet am Dienstag, 1. Oktober von 14.00 bis 15.00 Uhr im BiZ Wuppertal, Hünefeldstraße 10a statt. In dieser Sprechstunde informieren die Experten der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal zu beruflichen Chancen und Ausbildungsformen in der Pflege, gleichzeitig werden auch viele konkrete Stellen angeboten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.


Fragen zu der Veranstaltung beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BiZ gerne telefonisch unter der Rufnummer 0202 2828-460.