Hinweise

Für eine beschleunigte Bearbeitung wird die Antragstellung über unser online-Portal eServices: https://anmeldung.arbeitsagentur.de/portal empfohlen. Anleitungen finden Sie rechts in den Bereichen „Auch als Video“ sowie „Flyer und Vordrucke“.

Falls Sie Ihre Zugangsdaten nicht griffbereit haben, rufen Sie Ihre*n Ansprechpartner*in bitte direkt oder über die Arbeitgeber-Hotline 0800 4 5555 20 an. Wir nennen Ihnen umgehend aktuelle Zugangsdaten. Bitte halten Sie für das Telefonat Ihre Betriebsnummer bereit. Alternativ können Sie das Kontaktformular nutzen.  

Sie haben Fragen zum Kurzarbeitergeld (kurz KuG)?
Hier eine Übersicht der notwendigen Schritte:

Hinweis: Infos zur Coronakrise stehen auch in Leichter Sprache sowie in Gebärdensprache zur Verfügung.

1. Informieren:

Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite: https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld
Sie finden dort:

  • Das Wichtigste in Kürze
  • Merkblatt Kurzarbeitergeld (KUG): Corona Virus: Informationen für Unternehmen
  • Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Kurzarbeitergeld inklusive Erklär-Videos, Formulare, etc.
  • Antworten zu Detailfragen finden Sie in dieser umfangreichen FAQ.  
  • Sie haben anschließend weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter:
  • Per E-Mail:
    - Wuppertal: Wuppertal.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de  
    - Solingen: Solingen.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de
    - Remscheid: Remscheid.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de
    (bitte schreiben Sie nicht „Ich habe Fragen“, sondern schreiben uns Ihre konkreten Fragen) 
     Nutzen Sie den Kontakt per E-Mail, wegen der eingeschränkten Erreichbarkeit bei verstärkten Anrufaufkommen.

2. Mitarbeiter*innen informieren:

  • Sie müssen die Kurzarbeit den betroffenen Beschäftigten ankündigen.
  • Bitte prüfen Sie rechtzeitig anhand des Tarifvertrages oder der Einzelarbeitsverträge, unter welchen Bedingungen (z.B. Ankündigungsfristen, Änderungs-kündigungen, Vereinbarungen) eine Verkürzung der Arbeitszeit zulässig ist.
  • In Betrieben mit Betriebsvertretung ist die Einführung von Kurzarbeit mit dem Betriebsrat schriftlich zu vereinbaren. Gibt es keinen Betriebsrat bedarf es der Einverständniserklärung aller von Kurzarbeit betroffenen Beschäftigten.
  • Die Entscheidung über die Ausgestaltung der Kurzarbeit trifft der Arbeitgeber, z.B. einzelne Bereiche oder die gesamte Belegschaft, gleichmäßig verkürzte Arbeitszeit oder bestimmte Tage oder Schichten.

3. Kurzarbeit anzeigen:

Bevor Sie KuG beantragen, müssen Sie die Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit Ihres Betriebssitzes anzeigen.

Für eine beschleunigte Bearbeitung wird eine elektronische Übermittlung empfohlen.

  • Variante A: Der digitale Assistent U:DO (Chatbot) führt Sie Schritt für Schritt durch den Vordruck „Anzeige über Arbeitsausfall“. Mit dieser App ist ein einfaches Erfassen der Angaben (ohne vorherige Anmeldung), scannen der notwendigen Dokumente per Handy-Kamera, Aufbereitung und Komprimierung der Dokumente durch die App, Hochladen und Versenden der Dokumente per E-Mail direkt an Ihre zuständige Agentur für Arbeit möglich.
  • Variante B: Nutzung des online-Portal eServices: https://anmeldung.arbeitsagentur.de/portal
    - Eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie hier
    - Ein Erklär-Video zur Anzeige auf Arbeitsausfall ONLINE im Portal eService finden Sie hier
    - Falls Sie Ihre Zugangsdaten nicht griffbereit haben, rufen Sie Ihre*n Ansprechpartner*in bitte direkt oder über die Arbeitgeber-Hotline 0800 4 5555 20 an. Wir nennen Ihnen umgehend aktuelle Zugangsdaten
    - Haben Sie technische Fragen? Unser Technischer Support zum eService ist telefonisch erreichbar unter 0800 4 5555 03
  • Variante C: PDF-Vordruck „Anzeige über den Arbeitsausfall“ ausfüllen.
    - Bitte beachten Sie, dass dieser Vordruck erst ausgedruckt werden kann, wenn dieser am PC ausgefüllt wurde. Vorher ist ein Ausdruck leider nicht möglich.
    - Eine Anleitung finden Sie hier
    - Das PDF-Dokument kann eingereicht werden:
      - als Upload über die eServices
      - eingescannt per E-Mail: Duesseldorf.032-OS@arbeitsagentur.de
      - per Fax: 0202 2828-616
      - per Post: Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, 42268 Wuppertal

Hinweis:

- KuG wird frühestens von dem Kalendermonat an geleistet, in dem die Anzeige über den Arbeitsausfall bei der Agentur für Arbeit eingegangen ist (§ 99 Abs. 2 SGB III).
- Bitte keine Doppelzusendung von Unterlagen (z.B. per E-Mail und zusätzlich per Post), dies verursacht zusätzliche Bearbeitungszeiten durch erneute Prüfung und verzögert die Bearbeitung
- Von Rückfragen zum Bearbeitungsstand bitten wir abzusehen, sie verzögern die Bearbeitung der Anzeigen und Anträge auf Kurzarbeit.

4. Auszahlung beantragen:

Die Agentur für Arbeit prüft Ihre Anzeige (siehe Punkt 3) und informiert Sie mit einem schriftlichen Bescheid, ob die Voraussetzungen für die Gewährung des KuG vorliegen. Liegen diese vor, können Sie die Auszahlung beantragen.

  • monatlich NACHTRÄGLICH, nicht für den noch laufenden Monat
  • innerhalb von 3 Monaten nach Ablauf des jeweiligen Abrechnungsmonates
  • Ein Erklär-Video zum Antrag und zur Abrechnungsliste für Kurzarbeitergeld finden Sie hier
  • Ausfüllhinweise finden Sie hier und in der umfangreichen FAQ
  • Tipp: Nutzen Sie auch hier unser online-Portal eServices, um Ihren Antrag schnell und sicher einzureichen und eine beschleunigte Bearbeitung zu ermöglichen.
  • Alternativ kann der Vordruck "Kurz-Antrag auf Kurzarbeitergeld“ verwendet werden.
  • Hinweis: Wenn Sie noch keine Antwort zu Ihrer Anzeige haben, den Antrag auf Auszahlung aber schon stellen möchten, dann kann in der aktuellen Situation davon abgesehen werden, auf den Bescheid zur Anzeige mit der Angabe der Kug Stamm-Nr. und der Ableitungsnummer zu warten. Sie können als Übergangslösung vorübergehend auf dem Antrag auf Auszahlung die Kug Stamm-Nr. durch 00000000 und die Ableitungsnummer durch 0000 ersetzen. Wichtig ist dann aber, dass die Betriebsnummer richtig angegeben ist, damit die Zuordnung erfolgen kann. Sobald Ihnen die Stamm-Nr. bekannt ist, muss diese in den Folgemonaten eingetragen werden.  

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung Ihrer Anfragen aufgrund der zahlreichen Anfragen andauern kann.
Von Rückfragen zum Bearbeitungsstand bitten wir abzusehen, sie verzögern die Bearbeitung der Anzeigen und Anträge auf Kurzarbeit.


Bleiben Sie informiert!

Achtung: Gefälschte Mail mit Schadsoftware an Arbeitgeber im Umlauf. Nähere Informationen hier.

Aktuelle Presseinformationen der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit

Aktuelle Presseinformationen der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal

Twitterkanal der BA-Pressestelle (Zentrale)

Das Arbeitgebermagazin Faktor A enthält Informationen/Artikel zu Arbeitswelt gestalten, Mitarbeiter finden und qualifizieren, richtig führen und Zukunftsthemen. Sie erhalten zu aktuellen Themen Informationen und Erfahrungsberichte von Unternehmen.


Weitere Informationen

Kündigungen und Massenentlassung

Wichtige Informationen und Dokumente für Arbeitgeber zu Kündigung, Arbeitsbescheinigung sowie Anzeigepflicht bei Entlassungen finden Sie hier

Insolvenzgeld

Tritt eine Insolvenz ein, da Sie als Arbeitgeber Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr oder nicht mehr vollständig nachkommen können, zahlt die Agentur für Arbeit auf Antrag den Arbeitnehmern*innen einen Ersatz für das fehlende Entgelt (Insolvenzgeld).

  • In diesem Video werden die Voraussetzungen für die Gewährung von Insolvenzgeld für Arbeitnehmer*innen erklärt und wie die Leistung beantragt werden kann. Nutzen Sie gerne unsere eServices um den Antrag online an die Agentur für Arbeit zu senden!
  • In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie über unsere eServices Insolvenzgeld Schritt für Schritt beantragen können.
  • Antworten zu häufigen Fragen sowie die Vordrucke finden Sie hier.