26.01.2021 | Presseinfo Nr. 12

Woche der Studienorientierung 2021: Arbeitsagentur bietet umfangreiches Programm

Auch die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal beteiligt sich in diesem Jahr wieder an den bundesweiten Wochen der Studienorientierung die vom 01. bis 05. Februar läuft.

Die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal lädt alle Jugendlichen und ihre Eltern aus dem Bergischen Städtedreieck ein, die Telefonsprechstunden im Rahmen der Woche der Studienorientierung zu nutzen.

Hier der Überblick der Telefonsprechstunden:

Montag, 02. - Donnerstag, 04. Februar, jeweils 10-15 Uhr

Culture XL, Frau Skopko, 06483 5979001

Diese Sprechstunde informiert über Schülersprachreisen in den Ferien, High School-Aufenthalte während der Schulzeit, Gap Year-Programme für Schüler, Studenten und Berufseinsteiger sowie Sprachreisen für jedermann im englischsprachigen Ausland.

Dienstag, 02. Februar und Donnerstag, 04. Februar, jeweils 14-18 Uhr

Duales und Triales Studium
02. Februar Herr Garbe, 0212 2355-203
04. Februar Herr Dr. Gallas, 0202 2828-273

Das Duale Studium ist eine attraktive Kombination aus Theorie und Praxis. Dabei erwerben die Studenten das praktische Know-how in einem Unternehmen oder einer Behörde. Das theoretische Wissen wird im Studium vermittelt. Seit einigen Jahren gibt es nun auch das Triale Studium, d.h. die Kombination aus Berufsausbildung, Studienabschluss und der Weiterbildung zum/zur Meister*in.  Alle Fragen rund um das Duale und Triale Studium können in einer der Telefonsprechstunden der Arbeitsagentur gestellt werden.

Dienstag, 02. Februar, 12-14 Uhr und Donnerstag, 04. Februar, 13-15 Uhr

Studium bei der Bundesagentur für Arbeit
02.02., 12-14 Uhr Frau Tiggelers, 0211 6921605
04.02., 13-15 Uhr Herr Voigt, 0211 6924929

Sie möchten praxisnah und finanziell unabhängig studieren sowie nach Ihrem Studium auch gleich richtig einsteigen? Die dualen Studiengänge „Arbeitsmarktmanagement“ und „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung“ der Bundesagentur für Arbeit (BA) machen es möglich.
Außerdem vergibt die BA Förderstudienplätze im Bereich Betriebswirtschaft, Wirtschafts- oder Sozialrecht. Sie bekommen durch das Förderstudium eine finanzielle Unterstützung und können die Vorlesungszeit dazu nutzen, Berufserfahrung bei der Bundesagentur für Arbeit zu sammeln.
Bewerben Sie sich, wenn Sie bereits einen Studienplatz oder eine Zusage für einen der folgenden Studiengänge haben:

◾Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Bielefeld
◾Sozialrecht an der Hochschule Fulda

Gerne beantworten Frau Tiggelers und Herr Voigt in einer telefonischen Sprechstunde alle Fragen rund um das Thema Studium bei der Bundesagentur für Arbeit. Sie können sich auch über den Bewerbungsprozess, die Voraussetzungen und den Ablauf des dualen Studiums informieren.


Dienstag, 02. Februar, 14-16:30 Uhr

Lehrer werden in NRW
Frau Pieper, 0201 183-7381

Fragen zum Beruf des Lehrers in NRW beantwortet Gabriele Pieper vom Landesprüfungsamtes für Lehrämter an Schulen in dieser Telefonsprechstunde.
Das Landesprüfungsamt ist für die landesweite Beratung zur Lehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen zuständig. Vor allem junge Menschen werden von der Beratungsstelle durch kompetente und individuelle Beratung umfassend über den Lehrerberuf in Nordrhein-Westfalen informiert und die Ausbildungswege zum Beruf der Lehrerin und des Lehrers verständlich dargestellt.

Dienstag, 02. Februar, 14-17 Uhr

Telefonsprechstunde für Abiturienten
Herr Dr. Gallas, 0202 2828-273

Du bist bald mit der Schule fertig und weißt noch nicht, was Du machen möchtest? Oder möchtest Du eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren und hast dazu noch Fragen? Oder weißt Du vielleicht genau, was Du willst und möchtest professionelle Unterstützung, um deine beruflichen Ziele zu erreichen? Dann hilft dir die Berufsberatung gerne in der offenen Telefonsprechstunde weiter.

Dienstag, 02. Februar, 15:30-16:30 Uhr

Telefonsprechstunde des Internationalen Bundes zum
Freiwilligen Sozialen Jahr
Frau Reithmeier, 0202 69572610

Der Internationale Bund vermittelt unter anderem im Bergischen Städtedreieck
Stellen im Bereich Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst.

Mittwoch, 03. Februar, 10-14 Uhr:

Duales Studium bei der Polizei NRW
Frau Gerber, 0202 284-4812

Polizei Einstellungsberaterin Stefanie Gerber informiert in dieser Telefonsprechstunde über die Einstellungsvoraussetzungen und Ausbildungsinhalte im gehobenen Polizeidienst.
Für die Ausbildung sind das Abitur oder die Fachhochschulreife erforderlich. Ob Schutzpolizei, Kriminalpolizei oder Bereitschaftspolizei, Polizistinnen und Polizisten sind stets im Einsatz für die Wahrung von Ordnung und Sicherheit. Wenn es um den Schutz des Lebens, der Freiheit und des Eigentums von Mitbürgerinnen und Mitbürgern geht, sind sie rund um die Uhr ansprechbar. Weiter Infos auch unter www.Genau-Mein-Fall.de

Donnerstag, 04. Februar, 15-16:30 Uhr

Telefon-Sprechstunde Bundesfreiwilligendienst
Herr Kramme, 02330 603414

Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben vermittelt Stellen im Bereich des Bundesfreiwilligendienstes.

Freitag, 05. Februar, 10-12 Uhr und 13-15 Uhr:

Telefonsprechstunde zum Freiwilligen Sozialen Jahr
Internationale Jugendgemeinschaftsdienste ijgd,
Frau Magerkurth  0228 22800-60

Telefonsprechstunde zu FSJ und BFD in NRW bei den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiesten

Bei Fragen zu den Veranstaltungen helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom BiZ-Team in Wuppertal (0202 2828-460) oder in Solingen (0212 2355-290) gerne weiter.