11.03.2021 | Presseinfo Nr. 41

Woche der Ausbildung 2021:

Telefon-Sprechstunde am Montag, 15. März von 9 bis 13 Uhr  
 

Eine Ausbildung ist auch in Teilzeit möglich. Dies ist eine Chance für junge Frauen und Männer, die aufgrund von Familienpflichten oder aus anderen Gründen keine Ausbildung in Vollzeit absolvieren können. Die Ausbildung in Teilzeit bietet die Möglichkeit, einen vollwertigen Berufsabschluss zu erlangen und dabei die Ausbildung mit privaten Anliegen zu vereinbaren.

Die Teilzeitausbildung ist grundsätzlich in allen betrieblichen dualen Ausbildungsgängen möglich. Dabei kann die wöchentliche Ausbildungszeit im Betrieb reduziert werden, die Berufsschule wird voll besucht. Die Gesamtzeit der Ausbildung verlängert sich entsprechend. In der Telefonsprechstunde erklären zwei Expertinnen, wie Ausbildung in Teilzeit funktioniert, wie man auf Betriebe zugehen kann und was ansonsten zu beachten ist.

Wer Fragen zur Ausbildung in Teilzeit hat, kann am Montag, 15. März von 9 bis 13 Uhr unsere Ansprechpartnerinnen anrufen.

Angela Grote-Beverborg   Tel. 0202 2828-162 

Birgit Kropf                         Tel. 0202 2828-406