29.04.2021 | Presseinfo Nr. 65

Ausbildungsmarkt mit Schieflage

Agenturbezirk Solingen-Wuppertal 

  • noch über 1600 offene Ausbildungsstellen
  • knapp 1500 unversorgte Bewerber
  • gemeldete Ausbildungsstellen fast auf Vorjahresniveau
  • große Herausforderung bleibt die Bewerbergewinnung
  • vor allem lebensjüngere Bewerber*innen fehlen

„Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt 2021 bleibt unausgewogen. Auf der einen Seite haben die Unternehmen annähernd so viele Ausbildungsstellen wie vor einem Jahr gemeldet, auf der anderen Seite hat sich die Zahl der Bewerber gegenüber dem Vorjahr noch einmal verringert. Den derzeit noch 1.600 offenen Ausbildungsstellenangeboten stehen nur knapp 1500 zur Ausbildungsvermittlung gemeldete Bewerber*innen gegenüber. Die Bewerbergewinnung ist und bleibt für die Agentur für Arbeit und ihre Partner im Ausbildungskonsens die große Herausforderung.

Aufgrund der Einschränkungen des Lockdowns kann der sonst übliche Kontakt an den Schulen noch immer nicht wie gewohnt erfolgen. Somit fehlt die Möglichkeit, die Schülerinnen und Schüler mit unserem Beratungsangebot zu erreichen. Unter dem sogenannten ‚direkten Draht‘ sind unsere Berufsberatungs-Experten unmittelbar telefonisch ansprechbar und helfen den Jugendlichen gerne bei den allen Fragen zur Ausbildung.

Mein Appell richtet sich an die Schulabgängerinnen und Schulabgänger 2021 und an ihre Eltern – es gibt noch sehr viele Möglichkeiten!  Es gibt nicht nur noch viele offene Ausbildungsstellen, wir verfügen auch über vielfältigste Unterstützungsangebote!“, so Martin Klebe, Leiter der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal.

Bis April 2021 sind im Agenturbezirk Solingen-Wuppertal insgesamt 2.786 Berufsausbildungsstellen gemeldet worden. Dem gegenüber stehen 3.041 Bewerber und Bewerberinnen, die sich im Laufe des Berichtsjahres bei den Agenturen für Arbeit vor Ort gemeldet haben. Auf eine/n Bewerber/in kommen damit 0,9 Ausbildungsplätze. Zurzeit sind noch 1.477 junge Frauen und Männer auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Gleichzeitig sind noch 1.614 Ausbildungsplätze unbesetzt. Somit kommen auf jede/n unversorgten Bewerber/in 1,1 unbesetzte Berufsausbildungsstellen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl von Bewerber/innen um 9,3 Prozent gesunken. Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der Ausbildungsstellen um 2,7 Prozent gesunken.                                                                     

Kontaktdaten und weitere Informationen:

Die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal bietet Jugendlichen in allen drei Städten ihre Berufsberatung an.  

Kontaktinformationen – der heiße Draht zur Berufsberatung:


Remscheid: 02191 4606-345
Remscheid.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Solingen: 0212 2355-345
Solingen.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Wuppertal: 0202 2828-345
Wuppertal.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
 

Kostenlose Service-Telefonnummer: 0800 4 5555 00

Informationen gibt es auch im Internet unter:

https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/solingen-wuppertal/berufsberatung/berufsberatung

Dort gibt es auch die Möglichkeit, online einen Termin für ein telefonisches Beratungsgespräch zu vereinbaren. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes ist derzeit das Berufsinformationszentrum (BiZ) nicht für persönliche Erkundungen geöffnet

Ausbildung auf einen Blick: Neue Internetseite bündelt Informationen und Angebote

Die Website https://www.arbeitsagentur.de/m/ausbildungklarmachen/ richtet sich in erster Linie an Jugendliche. Sie bündelt übersichtlich an einem Ort alle wichtigen Informationen und Angebote rund um das Thema Ausbildung: von Tipps für die Berufswahl und dem Online-Berufserkundungstool „Check-U“ über das persönliche Gespräch mit der Berufsberatung – zum Beispiel per Videoberatung – bis hin zu mehr als 100.000 Ausbildungsplatzangeboten aus der BA-Jobbörse. In einer Veranstaltungsdatenbank finden die Jugendlichen außerdem virtuelle Ausbildungsmessen, Speed-Datings und weitere (digitale) Events in ihrer Region. Ergänzt wird das Angebot von persönlichen Erfahrungsberichten und Erfolgsgeschichten von Azubis.

Daneben finden auch Arbeitgeber, Eltern und Lehrkräfte auf der digitalen Informationsplattform Hinweise und weiterführende Links. Ausbildungsbetriebe erhalten zum Beispiel alle wichtigen Informationen zum Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ und gelangen per Link direkt zu den Förderanträgen.

Lehrerinnen und Lehrer können unter anderem Materialien für den Berufsorientierungsunterricht herunterladen. Eltern finden Tipps, wie sie ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen können oder welche finanziellen Hilfen es gibt.

Das Bergische Azubi-Dating: Voll digital bietet Schüler*innen die Möglichkeit, unkompliziert Kontakt zu Arbeitgebern aufzunehmen und sich eine Ausbildungsstelle zu sichern. Es ist eine gemeinsame Aktion aller Partner des Bergischen Ausbildungskonsenses.

Auf der letzten Seite finden Sie Linktipps und weitere Informationen rund um die Themen Berufsorientierung, Stellensuche und Bewerbung.

Der Ausbildungsmarkt in den drei Städten im Einzelnen

Remscheid

482 Jugendliche aus der Geschäftsstelle Remscheid haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 51 Personen (-9,6 Prozent) weniger als im Vorjahr. 236 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt, 7 Personen (-2,9 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerberinnen und Bewerbern stehen derzeit 575 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen aktuell noch 362 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 43 Ausbildungsstellen (-7,0 Prozent) weniger gemeldet worden.                                                

Solingen

656 Jugendliche aus der Geschäftsstelle Remscheid haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 139 Personen (-17,5 Prozent) weniger als im Vorjahr. 303 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt, 125 Personen (- 9,2 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerberinnen und Bewerbern stehen derzeit 616 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen aktuell noch 357 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 11 Ausbildungsstellen (-1,8 Prozent) weniger gemeldet worden.                                                

Wuppertal

1.903 Jugendliche aus der Geschäftsstelle Wuppertal haben sich seit Oktober 2020 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. Insgesamt sind das 122 Personen (-6,0 Prozent) weniger als im Vorjahr. 938 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt, 158 Personen (- 14,4 Prozent) weniger als ein Jahr zuvor. Der Vielzahl an Bewerberinnen und Bewerbern stehen derzeit 1.595 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber, von denen aktuell noch 895 Ausbildungsplätze unbesetzt sind. Im Vergleich zum Vorjahr sind seit Beginn des Berichtsjahres 24 Ausbildungsstellen (-1,5 Prozent) weniger gemeldet worden.       

                                         

Stellen und digitale Infos:

JOBBÖRSE

  • Ausbildungsplatzprofil veröffentlichen
  • Bewerbungsmappe erstellen
  • ​Ausbildungsstellensuche per eMail

Das Bergische Azubi-Dating: Voll digital geht noch bis zum 31. Juli 2021!

Richtet sich an Schüler*innen, Kontakt zu Arbeitgebern aufzunehmen und sich eine Ausbildungsstelle zu sichern.


Leider ist derzeit keine „Vor-Ort-Beratung“ möglich. Informiere dich hier über digitale Informationsveranstaltungen der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal.

Es gibt auch Digitale Info-Veranstaltungen in NRW:
https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rd-nrw/themen-in-nrw/termine