10.03.2022 | Presseinfo Nr. 48

Mehr Teilzeit-Ausbildung wagen!

Telefon-Sprechstunde am Donnerstag, 17. März von 10 bis 12 Uhr

Betriebe suchen händeringend Auszubildende, können ihre freien Stellen häufig nicht besetzen. Junge Menschen würden gerne eine Ausbildung machen, auch wenn ihre persönlichen Rahmenbedingungen momentan vielleicht eher schwierig sind, finden aber keine passende Stelle. Den Unternehmen fehlen häufig Fachkräfte – auch die Fachkräfte von Morgen.

Da heißt es: Neues ausprobieren und offen sein für neue Wege!

Die Teilzeit-Berufsausbildung ist in allen dualen Ausbildungen und für alle Auszubildenden möglich und könnte einer dieser Wege sein.
Viele Betriebe und Ausbildungssuchende wissen nicht, dass es diese Ausbildungsform gibt oder wie sie in der Praxis funktioniert.

Am Donnerstag, 17. März von 10 bis 12 Uhr beantworten die Expertinnen der Agentur für Arbeit individuelle Fragen. Interessierte erhalten Tipps und Informationsmaterial zum Thema Teilzeit-Berufsausbildung:

  • Angela Grote-Beverborg   Tel. 0202 2828-162 
  • Birgit Kropf                         Tel. 0202 2828-406