26.08.2021 | Presseinfo Nr. 46

Ab 1. September 2021 ist die persönliche Arbeitslosmeldung wieder Pflicht

Auf Grund der Corona-Pandemie konnten sich Menschen, die arbeitslos werden, in den vergangenen Monaten telefonisch bei Ihrer Arbeitsagentur arbeitslos melden. Ab dem 1. September 2021 gilt nunmehr die persönliche Arbeitslosmeldung wieder als verpflichtend.

Das heißt: Es ist nur noch bis zum 31. August 2021 möglich, sich telefonisch oder online arbeitslos zu melden.

Ab 1. September ist es dann notwendig, dass sich Arbeitnehmer spätestens am ersten Tag ohne Beschäftigung in ihrer Agentur für Arbeit persönlich arbeitslos melden. Die persönliche Arbeitslosmeldung ist die zwingende Voraussetzung dafür, dass Arbeitslosengeld bezogen werden kann. Wer sich persönlich arbeitslos meldet, benötigt einen gültigen Personalausweis oder alternativ einen Reisepass bzw. Ersatzdokument sowie die aktuelle Meldebescheinigung.

Um lange Wartezeiten bei der Arbeitslosmeldung zu vermeiden, empfiehlt die Agentur für Arbeit Stendal unter den bekannten Hotline-Nummern telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Dies sollte frühzeitig, möglichst gleich nach Kenntnis der Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit der Agentur für Arbeit geschehen. Sollte kurzfristig kein Termin frei sein, können sich Arbeitslose und Personen mit dringenden Anliegen an allen Standorten der Agentur für Arbeit Stendal von 08:00 bis 12:00 Uhr melden.

Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung sowie die Einhaltung der allgemeingültigen Hygieneregeln sind in allen Häusern erforderlich.