22.01.2019 | Presseinfo Nr. 7

Arbeitsagentur veröffentlicht Bildungszielplanung für das Jahr 2019

Die Bildungszielplanung der Arbeitsagentur Stralsund für das Jahr 2019 ist auf der Homepage der Agentur eingestellt unter www.arbeitsagentur.de/stralsund (unter dem Auswahlpunkt: „Webseite der Dienststelle“ und „Institutionen“). Damit steht die Übersicht über die geplanten Schwerpunkte bei den Bildungsmaßnahmen der Arbeitsagentur ab sofort für alle Interessenten als Download zur Verfügung.

Die Inhalte der Planung richten sich dabei an den Erfordernissen des regionalen Marktes aus. „Dazu haben wir sehr genau den Arbeitsmarkt unseres Landkreises analysiert“, so Dr. Jürgen Radloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stralsund. „Beschäftigtenstruktur, Personalbedarfe der Unternehmen, die Qualifikation unserer Kunden – all das floss in unsere Planungen mit ein. Herausgekommen ist eine sehr detaillierte Übersicht über die von uns prognostizierten Qualifizierungsbedarfe in der Region.“

Abschließend ist diese Aufzählung nicht. Bei Veränderungen in der Marktentwicklung, Neuansiedlungen von Firmen oder aufgrund möglicher Sonderprogramme kann die Arbeitsagentur flexibel auf Änderungen reagieren. So besteht immer die Möglichkeit, die Bildungsbedarfe im Laufe des Jahres den neuen Erfordernissen anzupassen und die bestehende Planung entsprechend zu modifizieren.

Den Bildungsträgern der Region wurde diese Planung bereits auf einer gesonderten Konferenz vorgestellt.

Arbeitnehmer, die an einer Weiterbildung interessiert sind, können sich zur Beratung über sinnvolle Inhalte oder Möglichkeiten einer Qualifizierung gerne an ihre zuständigen Ansprechpartner in der Arbeitsagentur wenden. Einen Termin können Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4 5555 00 vereinbaren.

Beratungsangebote gibt es im Übrigen auch für Unternehmen, denn die Arbeitsagentur fördert auch die Weiterbildung von Beschäftigten im Betrieb. „WeGebAU“ heißt dieses spezielle Programm. Das Kürzel steht für „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Älterer in Unternehmen“.