20.01.2020 | Presseinfo Nr. 6

"Studieren lohnt sich!"

Messe rund ums Studium am 28. Januar in der Arbeitsagentur Stralsund

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Stralsund veranstaltet am 28. Januar eine Messe rund um das Thema Studium. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr präsentieren sich verschiedene Hochschulen und Anbieter dualer Studiengänge. Mit dabei sind z.B. die Unis Rostock und Greifswald, die Hochschulen Stralsund, Neubrandenburg und Wismar und sogar überregionale Hochschulen wie die Universität Lüneburg und die Duale Hochschule Mannheim um nur einige zu nennen. Insgesamt sind 20 Aussteller vor Ort.

„Wer sich für ein Studium entscheiden möchte, hat heute die Qual der Wahl“, so Dr. Jürgen Radloff, Chef der Arbeitsagentur Stralsund. „Allein in Deutschland werden Tausende Studiengänge angeboten. Hier den Überblick zu behalten, ist nicht einfach. Mit unserer Hochschulmesse wollen wir für mehr Klarheit sorgen.“ Eingeladen sind nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern alle Studieninteressierten - und das können neben den Abiturienten auch Berufstätige oder Auszubildende sein, die über ein weiterführendes Studium nachdenken.

Die Studienberater der teilnehmenden Hochschulen sind am 28 Januar im BiZ vor Ort und geben Auskünfte zu den einzelnen Studiengängen, zur Hochschule selbst, aber auch zur Finanzierung oder zur Unterkunfts- und Wohnungssuche. Für ein so großes Informationsangebot müssten Interessenten üblicherweise gleich mehrere Veranstaltungen der Hochschulen besuchen. Wer sich Zeit und Stress ersparen möchte, nutzt die Hochschulmesse am 28. Januar in Stralsund.

Neben den Hochschulen sind im Übrigen auch Arbeitgeber, die duale Studiengänge anbieten, als Aussteller vor Ort. So bieten einige Unternehmen und Organisationen spezielle Sonderausbildungen für Abiturienten oder ein finanziertes Studium an. Das sind z.B. Behörden, wie die Deutsche Rentenversicherung Bund. Auch die Arbeitsagentur ist natürlich mit ihren Studiengängen vertreten. Als besonderes Highlight wird auch die Deutsche Flugsicherung dabei sein. Wer also ohne finanziellen Stress studieren möchte, kann sich auch über diesen Weg informieren. Zusätzlich gibt es Informationen zu Auslandsaufenthalten wie Au Pair, Work & Travel, Jobs und Praktika, aber auch zu Freiwilligendiensten wie dem Freiwilligen Soziales Jahr und dem Freiwilligen Jahr in der Denkmalpflege. Die Studienberater der Bundeswehr, Bundespolizei, Landespolizei und des Zolls sind mit ihren Studienangeboten zum Thema „Studieren in Uniform“ auf der Messe vertreten. Wer sich nach den Bedingungen der Studienfinanzierung erkundigen möchte, findet die Ansprechpartner des Studentenwerkes Greifswald auf der Veranstaltung. Sie beraten auf der Hochschulmesse über das BAföG.