29.07.2021 | Presseinfo Nr. 48

Arbeitslosigkeit sinkt in der Hauptsaison

Der Arbeitsmarkt im Juli 2021

Die Arbeitslosigkeit in Vorpommern-Rügen ist im Monat Juli weiter gesunken. Aktuell sind 9.020 Männer und Frauen ohne Job. Das sind 571 Personen (6,0 Prozent) weniger als noch im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 8,5 Prozent im Juni auf jetzt 8,0 Prozent.

Noch deutlich stärker fällt der Rückgang der Beschäftigungslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr aus. Im Juli 2020 mussten noch 10.164 Arbeitslose registriert werden. Aktuell sind es 1.144 Personen bzw. 11,3 Prozent weniger. Die Arbeitslosenquote lag vor einem Jahr noch bei 9,0 Prozent.

„Wir spüren eine deutliche Erholung des Arbeitsmarktes von den Auswirkungen der Corona-Krise“, so Dr. Jürgen Radloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stralsund. „Allerdings vollzieht sich diese Erholung nicht so schnell, wie manche vielleicht gehofft hatten. Das ist auch nicht verwunderlich. Denn die Pandemie ist noch nicht vorbei. Noch immer bestimmen Hygieneregeln und Corona-Einschränkungen unseren Alltag. Und das wirkt sich auch auf die Wirtschaft aus – insbesondere auf den für unsere Region so wichtigen Tourismusbereich mit der Hotel- und Gastronomiebranche und dem Handel.“

Wie stark diese Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt immer noch sind, zeigt sich am deutlichsten bei einem Vergleich mit den Arbeitslosenzahlen des Vor-Corona-Jahres 2019. Damals waren im Juli 7.812 Männer und Frauen ohne Job. Heute sind es immerhin noch 1.208 Personen mehr. Die Arbeitslosenquote erreichte im Sommer 2019 mit 6,9 Prozent den niedrigsten Juli-Wert seit der Wiedervereinigung. Heute liegt die Quote 1,1 Prozentpunkte über dem damaligen Niveau.

Der Agenturchef sieht den Arbeitsmarkt aber insgesamt auf einem guten Weg. „Es wird noch Zeit brauchen, bis wir wieder die Werte erreichen, die wir vor der Pandemie gewohnt waren. Aber ich bin hier optimistisch. Fürs erste sehe ich in der aktuellen Sommersaison positive Impulse aus dem Tourismusbereich. Ich hoffe, dass sich diese Entwicklung möglicherweise bis in die Herbstmonate hinein trägt.“

Die Personalnachfrage in der Tourismuswirtschaft hat im aktuellen Monat tatsächlich den größten Entlastungseffekt auf dem Arbeitsmarkt gezeigt.
Deutlich wird dies auch bei einem Blick auf die einzelnen Regionen des Agenturbezirkes – insbesondere auf die beiden Tourismushochburgen: die Insel Rügen und die Region um Ribnitz-Damgarten mit der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Auf Rügen sank die Beschäftigungslosigkeit innerhalb eines Monats um 352 Personen auf jetzt 2.259 Arbeitslose. Die Arbeitslosenquote auf Deutschlands größter Insel liegt aktuell bei 6,8 Prozent. Das ist der niedrigste Wert unter allen Regionen des Agenturbezirkes. Die Arbeitslosenquote in der Region Ribnitz-Damgarten liegt mit 6,9 Prozent nur knapp darüber. Aktuell sind hier 1.776 Männer und Frauen ohne Job. Das sind 108 Personen weniger als noch im Juni. Damit haben beide Regionen zusammengerechnet einen Anteil von 80 Prozent am aktuellen Rückgang der Arbeitslosigkeit im Landkreis Vorpommern-Rügen.

Auch in der Hansestadt Stralsund und in der Region um Grimmen ist die Beschäftigungslosigkeit gesunken, allerdings nicht so stark wie in den Tourismusgebieten. In Stralsund sind 3.101 Männer und Frauen ohne Job. Das sind 65 Personen weniger als noch im Juni. Die Arbeitslosenquote liegt im Stadtgebiet derzeit bei 10,9 Prozent. In der Agenturgeschäftsstelle Grimmen ging die Beschäftigungslosigkeit ebenfalls um 65 Personen zurück auf jetzt 1.081. Die Arbeitslosenquote rund um die Trebelstadt liegt bei 8,4 Prozent.

Trotz der positiven Impulse aus der Wirtschaft sorgte auch das Instrument der Kurzarbeit weiterhin für eine Stabilisierung am Arbeitsmarkt. Ohne die Inanspruchnahme der Kurzarbeitergeld-Regelungen wäre die Arbeitslosigkeit vermutlich noch deutlich höher ausgefallen. Mit den Öffnungsschritten der letzten Monate ist die Zahl der Unternehmen, die Kurzarbeitergeld beziehen, erwartungsgemäß gesunken. Zuletzt nutzten noch über 1.400 Unternehmen im Agenturbezirk Stralsund diese Möglichkeit.