10.11.2021 | Presseinfo Nr. 74

Rein in die digitale Zukunft

Online-Veranstaltung der Arbeitsagentur am 18. November gibt Unternehmen Tipps und Hinweise für die Weiterbildung ihrer Beschäftigten in der „Arbeitswelt 4.0“.

Die Digitalisierung verändert zunehmend unsere Arbeits- und Beschäftigungswelt: Maschinen kommunizieren miteinander, die künstliche Intelligenz wird anwendungsreif und nicht nur einfache Routinetätigkeiten, sondern auch komplexe Produktionsprozesse werden zunehmen technisiert.

„Wer denkt, diese Entwicklung betreffe nur global tätige Großunternehmen, der irrt“, so Dr. Jürgen Radloff, Chef der Arbeitsagentur Stralsund. Er weiß: „Dem Trend zur Digitalisierung können sich auch kleine und mittelständische Unternehmen nicht verschließen. Doch gerade hier sehen wir immer noch großen Nachholbedarf. Und das betrifft nicht nur Fertigungs- oder Vertriebsabläufe. Gerade die Qualifikation der Beschäftigten muss mit den neuen Entwicklungen standhalten. Das haben viele Unternehmen bislang nicht im Blick.“

Tatsächlich bedeutet Digitalisierung nämlich nicht nur die Umstrukturierung technischer Verfahren. Auch weiterhin bedarf es qualifizierter Arbeitskräfte. Doch welche Weiterbildungen sind die richtigen? Wo findet man entsprechende Angebote? Und welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?

Die Agentur für Arbeit bietet am 18. November um 15 Uhr eine Online-Veranstaltung zu allen diesen Fragen an.

Interessierte Unternehmen können sich unter der Mailadresse stralsund.vorankommen@arbeitsagentur.de und unter Angabe des Kennwortes „Zukunft“ anmelden. Anmeldeschluss ist der 17. November.