25.03.2022 | Presseinfo Nr. 14

Komm zur Berufsfeuerwehr!

Infoveranstaltung des BiZ am 31. März

Wenn man Kinder fragt, was sie später werden wollen, dann steht der Feuerwehrmann bzw. die Feuerwehrfrau immer ganz weit oben auf der Liste. Mit Blaulicht durch die Stadt zu fahren und Brände zu löschen klingt nach Action und Heldentaten.

Über die komplexen und anspruchsvollen Aufgaben und vor allem auch über die Zugangsvoraussetzungen wissen allerdings die Wenigsten Bescheid. Das möchte eine Informationsveranstaltung des Berufsinformationszentrums (BiZ) Stralsund am 31. März ändern. Um 16 Uhr dreht sich dann nämlich alles um die Ausbildung zum Beamten bzw. zur Beamtin im mittleren technischen Dienst der Feuerwehr. Junge Leute, die schon immer zur Feuerwehr wollten, erfahren hier, wie der Weg zum Ziel aussehen kann.

Der Wille, mit vollem Körpereinsatz in schwierigen Situationen zu helfen, ist Grundvoraussetzung für den Job aber auch umfangreiches Spezialwissen. Und das erwerben die Feuerwehrleute während ihrer 18-monatigen Ausbildungszeit.

Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung ist mindestens die Berufsreife (oder eine höhere Schulbildung) und eine für den Feuerwehrdienst förderliche Berufsausbildung. Die sollte aus dem naturwissenschaftlichen, handwerklichen oder technischen Bereich kommen.

Für junge Menschen, die sich nach ihrer Ausbildung noch einmal verändern wollen oder eine Herausforderung suchen, sind am 31. März genau richtig. Die Informationsveranstaltung findet nicht im BiZ statt, sondern ist mit einer Besichtigung der Berufsfeuerwehr verbunden.

Für die Veranstaltung ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich unter der Telefonnummer des Berufsinformationszentrums 03831/ 259 235 oder per Mail unter Stralsund.BiZ@arbeitsagentur.de.