01.03.2021 | Presseinfo Nr. 8

Zurück in den Beruf – steigen Sie mit uns wieder ein!

Am Donnerstag, dem 4. März 2021 findet von 9 bis 15 Uhr ein Telefonaktionstag der Agenturen für Arbeit in Baden-Württemberg statt. Denn wer wieder zurück ins Berufsleben will, hat viele Fragen, vor allem: Wie gelingt der Wiedereinstieg? Und wer unterstützt mich dabei?

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) informieren am Aktionstag über die vielfältigen Möglichkeiten auf dem regionalen Arbeitsmarkt und darüber, wie Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen sind. Geklärt werden können auch Fragen zur Berufswegeplanung und zu Qualifizierungs-angeboten.

Interessierte Frauen und Männer erreichen unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 4 5555 00 die Service-Center der Bundesagentur für Arbeit. Nach Nennung des Kennworts „Telefonaktionstag" und ihres Wohnorts werden sie direkt an die für sie zuständige Expertin verbunden.

„Wer sich in Coronazeiten mit dem Thema Wiedereinstieg in den Beruf beschäftigt, fragt sich vielleicht gerade, ob das jetzt der richtige Zeitpunkt ist", erklärt Susanne Koch, Leiterin der Agentur für Arbeit Stuttgart. „Die Antwort darauf ist ein klares Ja! Gerade in der Pandemie wird noch mehr als bisher deutlich, dass elterliche Kompetenzen, wie Flexibilität, Multitasking und Resilienz, auch im beruflichen Kontext für Arbeitgeber wertvoll sind".

Für den Wiedereinstieg gilt es, einen langfristigen Plan zu entwickeln: Ist die eigene Qualifikation noch aktuell oder braucht es eine Auffrischung? Unter welchen Bedingungen ist gar eine neue Ausbildung sinnvoll? Wie kann die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gelingen? Kann ein stufenweiser Einstieg über einen Minijob zum Erfolg führen?

Der Telefonaktionstag bietet die perfekte Möglichkeit, in einem ersten Gespräch diese und viele andere Fragen gemeinsam anzugehen. Die Aktion ist ein Angebot der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Rahmen der Aktionswoche zum Internationalen Frauentag am 8. März. Der Anruf ist unverbindlich; Interessierte können sich informieren lassen und dann in Ruhe überlegen, welche weiteren Schritte sie unternehmen wollen.