Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)

Die BCA vertritt die Agentur für Arbeit Suhl in verschiedenen Netzwerken oder arbeitet mit diesen zusammen.

Thüringer Allianz für Familie und Beruf

Die Partner der Allianz, die Thüringer Industrie und Handelskammern, der Verband der Wirtschaft Thüringens, der Deutsche Gewerkschaftsbund, die Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit und die Thüringer Landesregierung haben sich mit dem Ziel zusammengeschlossen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Thüringen zu verbessern und Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen Thüringens und der Thüringer Wirtschaft zu machen. Familien sollen sich in Thüringen wohl fühlen, ankommen und bleiben.

 

Existenzgründung von Frauen

Es gibt verschiedene Wege aus der Arbeitslosigkeit. Ein interessanter aber nicht risikofreier Weg kann der in die Selbständigkeit sein. Da es einige Besonderheiten bei der Existenzgründung durch Frauen gibt, werden abgestimmte Beratungsangebote an Gründerinnen und Jungunternehmerinnen unterbreitet. In den regionalen Netzwerken ist die BCA unterwegs um wichtige Informationen auszutauschen. Thex FRAUENSACHE

 

Lokale Bündnisse für Familien

Jedes Lokale Bündnis für Familie ist ein Netzwerk von Akteurinnen und Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Die verschiedenen Partnerinnen und Partner finden sich vor Ort auf freiwilliger Basis zusammen, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien durch bedarfsorientierte Projekte zu verbessern. Dabei engagieren sich die Beteiligten nach ihren jeweiligen Möglichkeiten und bringen ihr spezifisches Know-how ein. Bündnisse für Familie in den Regionen arbeiten mit der Arbeitsstelle für Lokale Bündnisse für Familien in Thüringen bei der Stiftung Familiensinn zusammen. 

 

Lokales Bündnis für Familie der Stadt Suhl 

Das lokale Bündnis für Familie soll vorhandene Aktivitäten, Initiativen und Angebote im Interesse der Bürger und der Kommune bündeln und Synergien herstellen. Schwerpunkt ist dabei die Vernetzung von Wirtschaft, Politik, Öffentlichkeit und sozialem Engagement. Darüber hinaus erklären sich die Unterzeichner bereit, nachhaltig für ein kinder- und familienfreundliches Suhl in der Öffentlichkeit zu werben. Familienzentrum Suhl


Lokales Bündnis für Familie in der Wartburgregion

Das individuelle Motto „Familie ist da, wo Menschen füreinander sorgen“ umreißt die Schwerpunkte der Arbeit zur Unterstützung und Stärkung von Familien in allen Formen des Zusammenlebens. Ein attraktives Umfeld für Familien strahlt eine positive Wirkung auf den regionalen Wirtschaftsstandort aus. Im Rahmen der Vereinbarkeit von Familie und Arbeitswelt wird ein Netzwerk für bedarfsgerechte Kinderbetreuungsmöglichkeiten in Zusammenarbeit mit den ansässigen Unternehmen gebildet sowie Möglichkeiten für pflegende Angehörige zusammengestellt und vorangetrieben werden. Bündnis in der Wartburgregion

 

Gleichstellungsbeirat der Stadt Suhl

Mit Stadtratsbeschluss wurde ein Beirat zur Förderung der Belange von Frauen und Männern zur Durchsetzung der im Grundgesetz verankerten Forderung nach Gleichbehandlung und Gleichstellung von Frauen und Männern berufen. Seine Aufgaben sind die Beratung des Oberbürgermeisters, des Stadtrats, seiner Ausschüsse sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Suhl in grundsätzlichen kommunalen Angelegenheiten zur Sicherung der Gleichstellung von Frauen und Männern.

Darüber hinaus informiert der Gleichstellungsbeirat die Entscheidungsträger über aktuelle Probleme im Zusammenhang mit der Gleichstellung von Frauen und Männern in der Stadt Suhl und zeigt über Lösungsansätze Wege für kommunale Entwicklungen und das Handeln des Stadtrates und der Stadtverwaltung auf. Weitere Informationen unter Suhl trifft.

 

Südthüringer Mehrgenerationenhäuser

In den Häusern des Aktionsprogramms Mehrgenerationenhäuser bringen sich Menschen jeden Alters mit unterschiedlicher Herkunft oder kulturellem Hintergrund aktiv ein. Interessierte können aber auch konkrete Angebote und Dienstleistungen der Häuser in Anspruch nehmen. Dazu gehören Lern- und Kreativangebote für Kinder und Jugendliche, Betreuungs- und Unterstützungsangebote für pflegebedürftige Menschen und deren betreuende Angehörige, Sprachkurse für Migrantinnen und Migranten und vieles mehr. Längst haben sich die Mehrgenerationenhäuser als kompetente und verlässliche Partner für jedes Alter und in allen Lebenslagen erwiesen. Kurse, Workshops, Kinderbetreuung, Aktionen für die ganze Familie oder einfach nur „Netzwerken“ -das alles bietet ein Mehrgenerationenhaus.

 

Integration von Frauen mit Migrationshintergrund

Frauen und Mütter mit Migrationshintergrund benötigen beim Berufseinstieg besondere Unterstützung. Durch frühzeitige Aktivierung, individuelle Beratung und gezielte Förderung sollen die Hürden beseitigt und der Erwerbswunsch erfüllt werden. In dem Netzwerk zum ESF-Bundesprogramm Stark im Beruf beraten die Akteure, wie Mütter mit Migrationshintergrund in der Region den Weg in die Berufstätigkeit finden.