Lage auf dem Ausbildungsmarkt im August 2022

Jetzt zur Berufsberatung gehen   In Mittelthüringen in den Städten Erfurt und Weimar, dem Weimarer Land, dem Landkreis Sömmerda und dem Ilm-Kreis, gab es mehr Ausbildungsinteressenten, als im Vorjahreszeitraum. 1.940 Bewerber*innen für eine Ausbildungsstelle hatten sich bis August 2022 bei der Berufsberatung gemeldet. Das sind 162 bzw. 9 Prozent mehr als 2021. Davon suchen aktuell noch 304 aktiv. Alle anderen Bewerber*innen haben bereits einen Ausbildungsplatz oder eine andere Alternative für sich gefunden

02.09.2022 | Presseinfo Nr. 56

„Mit Start des neuen Schuljahres sind unsere Berufsberater auch wieder an den Schulen unterwegs. Ich empfehle allen Schülerinnen und Schülern gleich einen Beratungstermin zu vereinbaren, damit sie frühzeitig mit ihren Bewerbungen starten können. Die Unternehmen haben uns schon Ausbildungsstellen und Duale Studienplätze gemeldet und diese Angebote geben wir an die Jugendlichen weiter. Alle, die noch für das aktuelle Jahr eine Ausbildungsstelle suchen, oder Unterstützung bei der Studienwahl benötigen, können sich gern an die Berufsberatung wenden. Ein Einstieg in eine Ausbildung ist noch ohne Probleme möglich“, sagt Irena Michel, Chefin der Erfurter Arbeitsagentur.

Das Ausbildungsangebot der regionalen Unternehmen stieg weiter auf 3.155 Ausbildungsplätze – das sind 105 mehr als vor einem Jahr. Rein rechnerisch kommen damit auf 100 Ausbildungsstellen 62 Bewerber*innen. Aktuell sind davon noch 1.010 Ausbildungsstellen unbesetzt. Vor allem in Produktions- und Fertigungsberufen, im Bauwesen, in der Logistik und im Handel sind mehr Ausbildungsstellen als Bewerber*innen gemeldet.

Die Berufsberatung ist von überall telefonisch und per Videotelefonie erreichbar und bietet weiterhin individuelle Beratungen an: Hotline 0800 4 5555 00.

Die Regionen im Überblick

Erfurt

In Erfurt stieg die Zahl der Ausbildungsinteressenten weiter an. 668 Bewerber*innen für eine Ausbildungsstelle waren bis August 2022 bei der Berufsberatung gemeldet. Das sind 3 mehr als 2021. Davon suchen aktuell noch 115 aktiv.  Alle anderen haben bereits einen Ausbildungsplatz oder eine andere Alternative für sich gefunden.

Mit Start des neuen Schuljahres sind unsere Berufsberater auch wieder an den Schulen unterwegs. Ich empfehle allen Schülerinnen und Schülern gleich einen Beratungstermin zu vereinbaren, damit sie frühzeitig mit ihren Bewerbungen starten können. Die Unternehmen haben uns schon Ausbildungsstellen und Duale Studienplätze gemeldet und diese Angebote geben wir an die Jugendlichen weiter. Alle, die noch für das aktuelle Jahr eine Ausbildungsstelle suchen, oder Unterstützung bei der Studienwahl benötigen, können sich gern an die Berufsberatung wenden. Ein Einstieg in eine Ausbildung ist noch ohne Probleme möglich“, sagt Irena Michel, Chefin der Erfurter Arbeitsagentur.

Bei den Ausbildungsstellen ist ein Anstieg zu verzeichnen: 1.359 Ausbildungsplätze, das sind 105 mehr als vor einem Jahr, sind im Angebot. Rein rechnerisch kommen damit auf 100 Ausbildungsstellen 50 Bewerber*innen. Aktuell sind noch 319 Ausbildungsstellen frei, vor allem im kaufmännischen Bereich, Produktions- und Fertigungsberufen, im Handel und Elektrobereich.

Die Berufsberatung ist von überall telefonisch und per Videotelefonie erreichbar und bietet weiterhin individuelle Beratungen an: Hotline 0800 4 5555 00

Weimar

In Weimar meldeten sich erneut mehr Ausbildungsinteressenten. 210 Bewerber*innen für eine Ausbildungsstelle waren bis August 2022 bei der Berufsberatung gemeldet. Das sind 29 mehr als 2021. Davon suchen aktuell noch 45 aktiv.  Alle anderen haben bereits einen Ausbildungsplatz oder eine andere Alternative für sich gefunden.

„Mit Start des neuen Schuljahres sind unsere Berufsberater auch wieder an den Schulen unterwegs. Ich empfehle allen Schülerinnen und Schülern gleich einen Beratungstermin zu vereinbaren, damit sie frühzeitig mit ihren Bewerbungen starten können. Die Unternehmen haben uns schon Ausbildungsstellen und Duale Studienplätze gemeldet und diese Angebote geben wir an die Jugendlichen weiter. Alle, die noch für das aktuelle Jahr eine Ausbildungsstelle suchen, oder Unterstützung bei der Studienwahl benötigen, können sich gern an die Berufsberatung wenden. Ein Einstieg in eine Ausbildung ist noch ohne Probleme möglich“, sagt Irena Michel, Chefin der Erfurter Arbeitsagentur.

Bei den Ausbildungsstellen ist ein Plus zu verzeichnen: 369 Ausbildungsplätze wurden bisher gemeldet – das sind 19 mehr als vor einem Jahr. Rein rechnerisch kommen damit auf 100 Ausbildungsstellen 58 Bewerber*innen. Aktuell sind noch 121 Ausbildungsstellen frei, vor allem Hotel- und Gaststättenbereich, dem Verkauf und im Dienstleistungsbereich. 

Die Berufsberatung ist von überall telefonisch und per Videotelefonie erreichbar und bietet weiterhin individuelle Beratungen an: Hotline 0800 4 5555 00.

 

Sömmerda

Im Landkreis Sömmerda meldeten sich erneut mehr Ausbildungsinteressenten. 323 Bewerber*innen haben sich bis August für eine Ausbildungsstelle bei der Berufsberatung gemeldet. Das sind 106 mehr als 2021. Davon suchen aktuell noch 25 aktiv.  Alle anderen haben bereits einen Ausbildungsplatz oder eine andere Alternative für sich gefunden.

Mit Start des neuen Schuljahres sind unsere Berufsberater auch wieder an den Schulen unterwegs. Ich empfehle allen Schülerinnen und Schülern gleich einen Beratungstermin zu vereinbaren, damit sie frühzeitig mit ihren Bewerbungen starten können. Die Unternehmen haben uns schon Ausbildungsstellen und Duale Studienplätze gemeldet und diese Angebote geben wir an die Jugendlichen weiter. Alle, die noch für das aktuelle Jahr eine Ausbildungsstelle suchen, oder Unterstützung bei der Studienwahl benötigen, können sich gern an die Berufsberatung wenden. Ein Einstieg in eine Ausbildung ist noch ohne Probleme möglich“, sagt Irena Michel, Chefin der Erfurter Arbeitsagentur.

Die Unternehmen im Landkreis meldeten in diesem Jahr etwas weniger Ausbildungsstellen als 2021. 342 Ausbildungsplätze wurden gemeldet – das sind 26 weniger als vor einem Jahr. Rein rechnerisch kommen damit auf 100 Ausbildungsstellen 96 Bewerber*innen.  Aktuell sind noch 155 Ausbildungsstellen frei, vor allem im Verkauf, in Produktions- und Fertigungsberufen, im Büro und in der Logistik.

Die Berufsberatung ist von überall telefonisch und per Videotelefonie erreichbar und bietet weiterhin individuelle Beratungen an: Hotline 0800 4 5555 00.

 

Ilm-Kreis

Im Ilm-Kreis haben sich bis August 395 Bewerber*innen für eine Ausbildungsstelle bei der Berufsberatung gemeldet. Das sind 19 weniger als 2021. Davon suchen aktuell noch 70 aktiv.  Alle anderen haben bereits einen Ausbildungsplatz oder eine andere Alternative für sich gefunden.

„Mit Start des neuen Schuljahres sind unsere Berufsberater auch wieder an den Schulen unterwegs. Ich empfehle allen Schülerinnen und Schülern gleich einen Beratungstermin zu vereinbaren, damit sie frühzeitig mit ihren Bewerbungen starten können. Die Unternehmen haben uns schon Ausbildungsstellen und Duale Studienplätze gemeldet und diese Angebote geben wir an die Jugendlichen weiter. Alle, die noch für das aktuelle Jahr eine Ausbildungsstelle suchen, oder Unterstützung bei der Studienwahl benötigen, können sich gern an die Berufsberatung wenden. Ein Einstieg in eine Ausbildung ist noch ohne Probleme möglich“, sagt Irena Michel, Chefin der Erfurter Arbeitsagentur.

Die Unternehmen im Landkreis haben bisher 624 Ausbildungsstellen gemeldet, 9 mehr als vor einem Jahr. Rein rechnerisch kommen damit auf 100 Ausbildungsstellen 64 Bewerber*innen. Aktuell sind noch 228 Ausbildungsstellen frei, vor allem Produktions- und Fertigungsberufen, im Verkauf und in der Logistik.

Die Berufsberatung ist von überall telefonisch und per Videotelefonie erreichbar und bietet weiterhin individuelle Beratungen an: Hotline 0800 4 5555 00.

 

Weimarer Land

Im Weimarer Land nutzen mehr Ausbildungsinteressenten die Berufsberatung, als vergangenes Jahr. 344 Bewerber*innen für eine Ausbildungsstelle haben sich bis August 2022 bei der Berufsberatung gemeldet. Das sind 43 mehr als 2021. Davon suchen noch 49 aktiv nach einer Ausbildung.

„Mit Start des neuen Schuljahres sind unsere Berufsberater auch wieder an den Schulen unterwegs. Ich empfehle allen Schülerinnen und Schülern gleich einen Beratungstermin zu vereinbaren, damit sie frühzeitig mit ihren Bewerbungen starten können. Die Unternehmen haben uns schon Ausbildungsstellen und Duale Studienplätze gemeldet und diese Angebote geben wir an die Jugendlichen weiter. Alle, die noch für das aktuelle Jahr eine Ausbildungsstelle suchen, oder Unterstützung bei der Studienwahl benötigen, können sich gern an die Berufsberatung wenden. Ein Einstieg in eine Ausbildung ist noch ohne Probleme möglich“, sagt Irena Michel, Chefin der Erfurter Arbeitsagentur.

In den vergangenen elf Monaten haben regionale Unternehmen 461 Ausbildungsplätze gemeldet, 2 weniger mehr als vor einem Jahr. Rein rechnerisch kommen damit auf 100 Ausbildungsstellen 73 Bewerber*innen. Aktuell sind noch 187 Ausbildungsstellen frei. Vor allem im Handel, in der Logistik, Produktions- und Fertigungsberufen und im Dienstleistungsbereich.

Die Berufsberatung ist von überall telefonisch und per Videotelefonie erreichbar und bietet weiterhin individuelle Beratungen an: Hotline 0800 4 5555 00.

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen

  • Xing
  • Kununu
  • Linkedin
  • Instagram
  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter