01.06.2022 | Presseinfo Nr. 38

Auch wechselt nach Konstanz-Ravensburg

Agentur für Arbeit Ulm
 

Mathias Auch zieht es weiter. Zum 1. Juli wechselt der 46-Jährige Ulmer Agenturchef den Bezirk und wird fortan als Vorsitzender der Geschäftsführung die Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg leiten. Auch wird die Stelle von Jutta Driesch übernehmen, die in den Ruhestand geht. „Der Abschied aus Ulm, Biberach und dem Alb-Donau-Kreis fällt mir alles andere als leicht. Doch bietet sich für mich die Chance, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen und eine größere Agentur zu leiten. Darüber hinaus ermöglicht mir der Wechsel, Beruf und Familie besser miteinander zu vereinbaren“, sagt Mathias Auch und fügt an: „Für mich ist es auch ein bisschen die Rückkehr zu meinen beruflichen Wurzeln. In Ravensburg begann meine Laufbahn bei der Bundesagentur und ich lebte mehrere Jahre in Weingarten. Aus beruflicher Sicht schließt sich ein Kreis und privat kehre ich dorthin zurück, wo ein Teil der Familie lebt.“

Die Flüchtlingskrise, der Corona-Schock nebst Kurzarbeitswelle, aktuell der Krieg in der Ukraine, aber auch Fachkräfteengpässe und natürlich die großen Trends wie der demografische Wandel, Digitalisierung und Dekarbonisierung beschreiben die Rahmenbedingungen am regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarkt in den vergangenen Jahren. Eine bewegte Zeit, auch für Mathias Auch. „Ich durfte in und um Ulm mit großartigen Partnern aus den unterschiedlichsten Bereichen gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten. In der Agentur für Arbeit wusste ich jederzeit Kolleginnen und Kollegen an meiner Seite, auf die ich mich verlassen konnte. Dafür bedanke ich mich herzlich“, unterstreicht Mathias Auch abschließend.

Mathias Auch übernahm die Leitung der Agentur für Arbeit Ulm im Oktober 2017. Bis zur Nachbesetzung der Stelle übernimmt zunächst Nicole Schwab, Geschäftsführerin Operativ, kommissarisch die Leitung der Agentur.