05.04.2022 | Presseinfo Nr. 12

Für einen Berufsabschluss ist es nie zu spät

Agentur für Arbeit Vechta informiert online am 21. April 2022.

Menschen ohne Berufsabschluss stehen nicht nur vor Hürden beim Berufseinstieg. Sie haben auch geringere Lohn- bzw. Gehaltsperspektiven und schlechtere Karrierechancen. Meist sind sie auch die ersten, die in Krisenzeiten vom Jobverlust bedroht sind.

Welche Möglichkeiten es gibt den Berufsabschluss nachzuholen, hängt ganz vom Berufsziel, der Region und den Angeboten ab. Es gibt Unterschiede hinsichtlich Dauer und inhaltlicher Durchführung. Aber auch die finanziellen Rahmenbedingungen müssen stimmen.

Einen Überblick dazu gibt Arbeitsmarktexpertin Claudia Engelmann von der Agentur für Arbeit Vechta am 21. April 2022 um 17:00 Uhr im Rahmen einer etwa einstündigen Online-Veranstaltung.

„Es gibt viele gute Gründe sich zu qualifizieren und es ist nie zu spät für einen Berufsabschluss. Dabei ist die eigene Initiative zunächst die wichtigste Voraussetzung. Über weitere Rahmenbedingungen möchte ich mit den Teilnehmenden in der virtuellen Veranstaltung sprechen“, erläutert Engelmann.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist per E-Mail an vechta.berufswegplanung@arbeitsagentur.de erforderlich. Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Teilnehmenden eine E-Mail mit den Online-Zugangsdaten.