03.05.2022 | Presseinfo Nr. 14

Arbeitsmarktdaten April 2022

Im April waren im Burgenlandkreis 5.441 Menschen arbeitslos gemeldet.

Arbeitsmarkt zeigt sich krisenfest

„Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk bleibt trotz der Ukraine-Krise mit all seinen Auswirkungen bislang robust. Die Arbeitslosigkeit entwickelte im April nahezu konstant zum Vormonat. Das Kurzarbeitergeld hat Entlassungen seit der Coronapandemie verhindert und der Arbeitsmarkt zeigt sich aufgrund des Fachkräftebedarfs weniger anfällig von konjunkturellen Schwankungen als früher, da die Firmen ihre Mitarbeiter halten wollen.“ so Simone Meißner, Chefin der Weißenfelser Arbeitsagentur.


Arbeitslosigkeit

Im April waren im Burgenlandkreis 5.441 Menschen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen von 6,0 Prozent. Damit steigt die Arbeitslosenquote leicht gegenüber dem Vormonat. Mit Blick auf die Landeswerte liegt der Burgenlandkreis weiterhin deutlich unter der Arbeitslosenquote von Sachsen-Anhalt, welche 6,8 Prozent beträgt.

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung waren im April 1.784 Personen registriert. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote lag bei 2,0 Prozent. Im Jobcenter Burgenlandkreis, also im Bereich der Grundsicherung, waren 3.657 Männer und Frauen von Arbeitslosigkeit betroffen. Dies entspricht einer anteiligen SGBII-Arbeitslosenquote von 4,0 Prozent.

Der Bestand der Arbeitslosigkeit von Jugendlichen unter 25 Jahren sinkt auf 452. Im April waren somit 10 Jugendliche weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als im Vormonat. Mit 8,3% bleibt der relative Anteil Jugendlicher an allen Arbeitslosen im Agenturbezirk Weißenfels hoch.

  • Unter der zusätzlichen lokalen Servicerufnummer 03443 385 123 sind die Berufsberaterinnen und Berufsberater zu folgenden Zeiten erreichbar:
    Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 16.00 Uhr, Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr.

Regionen: Geschäftsstellen Weißenfels, Naumburg und Zeitz

Im Agenturbezirk Weißenfels entwickelte sich die Arbeitslosigkeit im April 2022 in den Geschäftsstellen Weißenfels, Naumburg und Zeitz relativ einheitlich.


Stellenmeldungen und Stellenbestand

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Weißenfels waren im April 2.280 Arbeitsstellen gemeldet, das sind 111 Stellen weniger als im Vormonat. Arbeitgeber meldeten im April 210 neue Arbeitsstellen.


Fazit

„Der stabile Trend am Arbeitsmarkt im Agenturbezirk und die Erholung nach den Auswirkungen der coronabedingten Einschränkungen sind derzeit offenbar stark genug, um dämpfende Effekte infolge der wirtschaftlichen Folgen der Ukraine-Krise zu überlagern. Betroffene Firmen könnten Liefer- und Auftragsausfälle mit Kurzarbeit abfedern. Große Risiken sehen unsere Arbeitsmarktexperten aber hinsichtlich einer geopolitischen Ausweitung der Krise oder eines Energie-Lieferstopps,“ so Meißner abschließend.


Hotline für Geflüchtete

Die Arbeitsagentur berät weiterhin Geflüchtete telefonisch zum Thema Ausbildung und Arbeit in ukrainischer Sprache. Auch zu Sprachkursen oder der Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse werden Auskünfte erteilt. Die Hotline ist von Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 16.00 Uhr und Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr unter der Servicerufnummer 0911/1787915 erreichbar. Weitere Informationen – auch in ukrainischer Sprache - unter www.arbeitsagentur.de/ukraine