Unser Leistungsangebot für Arbeitgeber

In vier Phasen zum Erfolg

Phase 1 - Arbeitgeberberatung

  • Informationen zu Triple Win
  • Beratung zum Gesamtprozess und zum Anerkennungsverfahren
  • Abschluss Dienstleistungsverträge

Sie werden rund um das Projekt Triple Win beraten. Dazu gehört: Ablauf und Planung des Triple Win-Gesamtprozesses, Erwartungshaltungen, voraussichtliche Kosten und Pflichten, Beratung zu Anerkennungsverfahren. Bei einer Entscheidung für die Einstellung von Pflegekräften über das Projekt Triple Win werden Dienstleistungsverträge mit Ihnen abgeschlossen.

Phase 2 - Fachkräftevermittlung

  • Persönliche Ansprechpartner im Triple Win-Team
  • Vermittlungsvorschläge und persönliche Auswahlgespräche durch Arbeitgeber
  • Rechnungsstellung und Abschluss der Arbeitsverträge

Die Partnerverwaltung des Herkunftslandes gestaltet das Bewerbungsverfahren vor Ort in Absprache mit der ZAV und prüft die Bewerbungen nach formalen Kriterien. Die GIZ unterstützt das Verfahren und die Organisation der Auswahlgespräche vor Ort. Die ZAV stellt die persönliche und fachliche Qualifikation der Bewerberin bzw. des Bewerbers durch persönliche Auswahlgespräche fest. Die ZAV schlägt Arbeitgebern passende Kandidatinnen und Kandidaten vor, die diese für ihre Institution in persönlichen Interviews auswählen. Von der ersten Beratung an, stehen Ihnen immer feste Ansprechpersonen seitens der GIZ und der ZAV zur Seite.

Phase 3 - Vorbereitung vor der Einreise

  • Sprachkurs bis Niveau B 1
  • 4-tägiger Pflegefachkurs und Orientierungstag
  • Arbeitsmarktzulassung und Visum
  • Integrations- und Anerkennungsberatung
Mit ihren internationalen Büros begleitet die GIZ die Pflegekräfte bei der Qualifizierung, Ausreise und Integration. Vor der Einreise nach Deutschland werden im Herkunftsland Sprachkurse bis zum Niveau B1, ein viertägiger Pflegefachkurs sowie ein eintägiger Orientierungskurs (Leben in Deutschland) organisiert. Die Arbeitsmarktzulassung wird durch die ZAV beantragt und ausgestellt. Das Visum wird im Herkunftsland mit Unterstützung der GIZ beantragt. Für den Arbeitgeber erfolgen eine individuelle Beratung zum Integrationsprozess (u.a. weiterführender Deutschkurs, Einarbeitung, interkulturelle Fragestellungen) sowie die Koordination des Anerkennungsprozesses. In einem halbtägigen Integrationsworkshop beim Arbeitgeber wird eine individuell zugeschnittene Planung des Integrationsprozesses aufgestellt.

Phase 4 - Nach der Einreise

  • Integrationsprozess
  • Hotline für die Fachkräfte
  • Behördenbegleitung

Nach erfolgter Einreise der Pflegekräfte folgt der Integrationsprozess in den Einrichtungen. Die GIZ begleitet die Pflegekräfte an einem Tag bei Behördengängen. Im ersten Jahr in Deutschland steht für die Pflegekräfte eine Hotline zur Verfügung, an die sie sich bei offenen Fragen oder Problemen wenden können. Arbeitgebern stehen ihre festen Ansprechpersonen weiterhin zur Verfügung. Nach der Anerkennung des ausländischen Abschlusses ist die Pflegekraft eine Fachkraft. Dann liegen die Voraussetzungen für einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland vor.

 

 

 


 

Sie möchten mehr über das Projekt Triple Win erfahren oder zur Teilnahme beraten werden?

Nehmen Sie Kontakt auf:

Projekt Triple Win
Kooperation von BA und GIZ
Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
65760 Eschborn
Deutschland


Ihre Teilnahme an Triple Win setzt voraus:

  • Sie können Ihrer neuen Pflegekraft eine Unterkunft bereitstellen
  • Sie zahlen einen Brutto-Monatslohn von mindestens 2.000 € vor beziehungsweise 2.400 € nach der beruflichen Anerkennung.
  • Sie tragen die Reisekosten Ihrer neuen Pflegekraft aus dem Herkunftsland nach Deutschland
  • Sie unterstützen und finanzieren den Erwerb der erforderlichen Sprachkompetenz (B2) und den Anerkennungsprozess in Deutschland