Nach der Schule

Wissenswertes zu Ausbildung, Studium, Jobs und Praktika in Deutschland

Ausbildung in Deutschland

Das weltweit angesehene duale Berufsausbildungssystem in Deutschland kombiniert praktische und theoretische Lehrinhalte. In der dualen Berufsausbildung sind jedes Jahr rund 600.000 Ausbildungsplätze in mehr als 340 anerkannten Ausbildungsberufen zu besetzen. So können etwas mehr als die Hälfte aller Jugendlichen eines Altersjahrgangs einen Beruf erlernen.

Im zeitlichen Wechsel mit der Anleitung in einem Betrieb wird in der Berufsschule unterrichtet. Während in den Praxisphasen die Lerninhalte mit erfahrenen Kollegen erarbeitet werden, stehen in der Berufsschule allgemeinbildende Fächer wie Deutsch, Englisch oder Mathematik im Vordergrund.

Um dem Fachkräftemangel in Deutschland durch qualifizierte Zuwanderung entgegenzuwirken, hat die Bundesregierung - auch in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit - das Portal www.make-it-in-germany.com ins Leben gerufen. Dabei wird auch die Gewinnung von Auszubildenden aus dem Ausland eine immer größere Bedeutung haben. Die Kampagne soll nicht nur über den Fachkräftemangel informieren, sondern gleichzeitig Potentiale im Inland wie auch im Ausland mobilisieren.

Weitere Informationen zur Ausbildungssuche in Deutschland und einen Selbstcheck finden Sie auf http://www.arbeitsagentur.de/bildung/ausbildung

Kontakt:

Virtuelles Welcome Center
Villemombler Straße 76
53123 Bonn

Tel:  +49 228 713 1313
Fax: +49 228 713 1111

Studium in Deutschland

Die Umstellung auf international vergleichbare Studienstrukturen mit Bachelor- und Masterabschlüssen im Rahmen des Bologna-Prozesses hat die Schaffung eines europäischen Hochschulraums und die Internationalisierung der deutschen und europäischen Hochschulen zum Ziel und wird die Mobilität der Studierenden erleichtern.

An den Hochschulen in Deutschland sind ausländische Studierende immer willkommen und ein selbstverständlicher Teil der akademischen Community. Sie geben der Wissenschaft interessante Impulse und bereichern mit ihrer Sprache und Kultur das akademische und studentische Leben.

Die stetige Zunahme der Zahl ausländischer Studierender in den vergangenen 20 Jahren zeigt, dass die deutschen Hochschulen für Ausländer immer attraktiver werden – trotz der nicht ganz einfach zu erlernenden Sprache. Sie alle profitieren von einem sehr gut ausgebauten Hochschulwesen, einer qualitativ guten und anspruchsvollen Lehre sowie von modern ausgestatteten Hochschuleinrichtungen.

Jobs und Praktika in Deutschland

Praktika aller Art in verschiedenen Phasen der Ausbildung sind im Laufe der Jahre in Deutschland immer beliebter geworden. Es gibt Praktika in der Schulzeit, während der Berufsausbildung, vor, im und nach einem Studium oder auch in Phasen zwischen zwei Ausbildungsabschnitten. Die Motive und Ziele sind vielfältig: die Berufswelt kennen lernen, Entscheidungshilfe für einen Beruf, vorgeschriebener Ausbildungsbestandteil, Überbrückung von Wartezeiten oder einfach Sammeln neuer Erfahrungen und Erwerb von sozialen Kompetenzen.

  • Anerkennungspraktikum: Pflichtpraktikum nach einer fachtheoretischen und fachpraktischen Ausbildung zur Anerkennung eines Berufsabschlusses.
  • Praxissemester: Für Studierende an Fachhochschulen, meist am Ende des Grundstudiums.
  • Schnupperpraktikum: Wenige Tage dauerndes Praktikum von Schülern zum Kennenlernen betrieblicher Arbeits- und Ausbildungsbedingungen.
  • Schülerbetriebspraktikum: In den meisten Bundesländern sind Betriebspraktika in der vorletzten oder letzten Klasse vorgeschrieben. Die Organisation erfolgt in der Regel über die Schule.
  • Studienbegleitendes Praktikum (freiwillig): Freiwillige berufspraktische Zusatzqualifikation zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen für Studierende aller Fachrichtungen.
  • Vorpraktikum/Fachpraktikum: Vorgeschriebenes Praktikum, das als Pflichtpraktikum in der jeweiligen Fachrichtung absolviert werden muss.
  • Trainee: Berufs- und unternehmensspezifische Startprogramme für akademische Berufsanfänger. Sie dienen in erster Linie zur Rekrutierung des akademischen Nachwuchses.
  • Praktikumsbörsen im Internet 

Angebote von Unternehmen und Organisationen

Unternehmen und Organisationen bieten häufig von sich aus Praktikumsplätze an, verbinden diese Angebote aber auch mit hohen Anforderungen an Motivation und Einsatzbereitschaft. Ein Blick auf die Web-Seiten großer Unternehmen und Organisationen lohnt sich. Bei Studenten wird häufig ein abgeschlossenes Grundstudium bzw. das Vordiplom vorausgesetzt.

Falls Sie in Deutschland arbeiten möchten, finden Sie hier wichtige Informationen zur Job- und Praktikasuche, zu Fristen oder Voraussetzungen: