Informieren Sie sich über das Projekt

Arbeiten Sie mit an innovativen Produkten für alle Bereiche unseres Lebens

In Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit haben der Gesamtverband textil + mode und die Landesverbände das Projekt „Fachkräftemangel vorsorgen – Fachkräfteanwerbung aus der EU“ ins Leben gerufen. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit dem EURES-Netzwerk, in dem die Bundesagentur für Arbeit als Mitglied agiert.

Die deutsche Textil- und Bekleidungsindustrie eröffnet Bürgerinnen und Bürgern der Europäischen Union vielfältige Möglichkeiten: Ohne Textilien bewegt sich nichts: Textilien und textile Verbundstoffe findet man in Flugzeugen, Autos und Schiffen, im Straßen- und im Landschaftsbau, in der Luft- und Raumfahrttechnik – ohne Textilien sind diese Bereiche heute nicht mehr konkurrenzfähig. Textile Komponenten sind unverzichtbar in der Energie- und Umwelttechnik. Auch im Gesundheitswesen geht es nicht ohne textile Medizinprodukte, angefangen mit Implantaten über Wundbehandlungsprodukte bis hin zu Organersatz. Textilien sind naturgemäß auch im Bereich Bekleidung und Mode zu Hause. Heim- und Haustextilien umgeben uns überall in unserem täglichen Leben.

Neue textile Technologien und Konzepte sorgen für mehr Lebensqualität und ein besseres Wohnumfeld.

Wenn Sie Interesse an einer Erwerbstätigkeit in der Textil- und Modeindustrie in Deutschland haben, können Sie mit unserer Unterstützung eine neue Arbeit in Deutschland finden.

Namenhafte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber der Textilbranche, darunter befinden sich beispielweise international tätige Bekleidungshersteller, Spezialdienstleister im Bereich High-Tech-Gewebe für Schutzbekleidungen und „Textilzulieferer“, die Garne, Filze oder Etiketten für den weiteren Verarbeitungsprozess herstellen, veröffentlichen ihre Stellenangebote im Rahmen des Pilotprojektes „Fachkräftemangel vorsorgen – Fachkräfteanwerbung aus der EU“ auf dieser Webseite.

Ziel des Projektes ist, mobilen Bewerberinnen und Bewerbern mit Kompetenz und Erfahrung im Bereich Textil und Mode eine berufliche Perspektive und neue Arbeitserfahrung in Deutschland anzubieten.

Wenn Sie bereits eine gelernte Fachkraft in einem Textilberuf sind, Berufserfahrung mitbringen oder Interesse an einer Ausbildung in einem Textilberuf haben, erhalten Sie Informationen, Beratung und Vermittlungsunterstützung durch den internationalen Dienstleister der Bundesagentur für Arbeit, die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV). Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind speziell ausgebildet, Sie bei der grenzüberschreitenden Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche zu unterstützen.

Informationen über Leben und Arbeiten in Deutschland finden Sie auch auf dem Eures-Portal oder bei Ihrer Eures-Beratung in Ihrem Heimatland oder unter www.make-it-in-germany.de, dem Portal der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland.

 

Ein Projekt der Bundesagentur für Arbeit, dem Gesamtverband textil + mode und der Landesverbände

 

 


 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf:


 

 

https://www.youtube.com/watch?v=a4CKIReM8gk