08.11.2022 | Presseinfo Nr. 33

Kooperationsvereinbarung zwischen der Zwickauer Arbeitsagentur und der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Am heutigen Tag unterzeichneten Andreas Fleischer (Geschäftsführer der Zwickauer Arbeitsagentur) und Professor Stephan Kassel (Rektor der Westsächsischen Hochschule Zwickau) in den Räumen der Westsächsischen Hochschule Zwickau die Kooperationsvereinbarung für eine noch engere Zusammenarbeit. 

Lange Zeit gehen die beiden Institutionen bereits gemeinsame Wege, wie zum Beispiel bei der Unterstützung von Studieninteressierten bzw. -bewerbern oder der Vermittlung von Absolventen. Ziel der jetzt formulierten Vereinbarung ist es die vorhandenen Beratungs- und Vermittlungsdienste noch besser zu koordinieren, um bei der Akquise von nationalen und internationalen Fachkräften erfolgreicher zu sein. Neben den bereits seit Jahren gut etablierten Aktivitäten, ist ein Jahresplan mit konkreten Maßnahmen zur gegenseitigen Unterstützung vorgesehen. Bspw. planen die Kooperationspartner sich gegenseitig bei Veranstaltungsformaten zur Berufs- und Studienorientierung zu unterstützen. Außerdem ist eine regelmäßige Schulung der Berufsberater zu den vielfältigen Angeboten der WHZ fester Bestandteil. 

Andreas Fleischer: 

„Seit Jahren haben wir viele Aktivitäten miteinander verwirklichen können. Nun haben wir unsere enge Zusammenarbeit durch die heute unterzeichnete Zusammenarbeit auf ein neues Level gehoben. Die Westsächsische Hochschule Zwickau, mit ihren über 50 Studiengängen, ist für uns ein wesentlicher und stabiler Partner bei der Fachkräfteentwicklung und -sicherung.“ 

Prof. Stephan Kassel: 

„Die Arbeitsagentur und die WHZ verfolgen das gemeinsame Ziel den Fachkräftebedarf der Region zu decken und somit den Wohlstand zu sichern. Die nun geschlossene Kooperationsvereinbarung ist ein weiterer Schritt zur besseren Vernetzung aller Handlungsträger um dieses Ziel zu erreichen.“