Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

HEGA 07/15 - 02 – Mediale Begleitung der Internen ganzheitlichen Integrationsberatung SGB III (Inga) - www.arbeitsagentur.deGA 07/15

Geschäftszeichen: AV 11 – 5400.16 / 1470 / 1863 / 1842 / 2661.1 / 2661.2 / 5010 / 5400.1 / 5403 / 5404.2 / 6801.4 / 6901.4 / 1306

Gültig ab: 20.07.2015

Gültig bis: 31.12.2017

SGB II: -

SGB III: Information

Zusammenfassung:

Die Interne ganzheitliche Integrationsberatung SGB III (Inga) ist seit 01.04.2013 in allen Agenturen für Arbeit etabliert. Inga unterstützt die Strategie der BA 2020 "Wir betreuen marktferne Kundinnen und Kunden noch intensiver". Sie ist somit ein wichtiges Geschäftsmodell der Bundesagentur für Arbeit. Zur medialen Begleitung und Unterstützung der Arbeit in den Agenturen stellt die Zentrale drei Produkte zur Verfügung.

1. Ausgangssituation

Die mediale Begleitung soll das geschäftspolitische Anliegen von Inga unterstützen. Wie dies geschieht, liegt in der dezentralen Verantwortung der Agenturen für Arbeit bzw. der Regionaldirektionen. Zur Unterstützung stellt die Zentrale drei Produkte (Kunden-Flyer, Poster und RollUp) als Basismedien für Inga zur Verfügung.

2. Informationen zu den Produkten

Flyer für Kundinnen und Kunden Inga

Der Kunden-Flyer Inga ist im MediaNet unter „Templates mit Inhalt“ hinterlegt und kann durch die MediaNet-Nutzer aufgerufen sowie auf die individuellen Bedürfnisse der Agenturen angepasst werden. Damit besteht die Möglichkeit, die Informationen der Agenturen aus bereits vorhandenen Informationsmaterialien etc. in das neue Produkt zu überführen. Der Flyer enthält die wesentlichen Grundinformationen für Inga-Kundinnen und Kunden. Er kann von den Vermittlungsfachkräften der AN-V bzw. den Integrationsberaterinnen und Integrationsberatern Inga zur Unterstützung des Angebots an die (potenziellen) Kundinnen und Kunden Inga ausgehändigt werden. Das im MediaNet eingestellte Template zum Flyer enthält insgesamt sechs Seiten. Davon können die Seiten vier und fünf mit den individuellen Unterstützungsangeboten und Erreichbarkeiten der Agenturen ergänzt sowie der eigene AA-Name im Impressum eingefügt werden.

Poster Inga

Zehn Druckexemplare des Posters werden den Agenturen für Arbeit zum Auftakt einmalig durch die Zentrale kostenfrei zur Verfügung gestellt. Weitere Bedarfe können - solange der Vorrat reicht - über BA-DiS abgerufen werden. Darüber hinaus gehende Bedarfe sind durch die Agenturen für Arbeit, ggf. mit Unterstützung der Regionaldirektionen, eigenverantwortlich zu decken. Die Druckdatei liegt den Presse- und Marketingverantwortlichen in Agenturen und Regionaldirektionen vor. Die Poster sollten zur Gestaltung der Inga-Räumlichkeiten (Räume mit Bewerber-PC, Gruppenräume etc.) bzw. für entsprechenden Aktivitäten der Agenturen für Arbeit nach innen und außen genutzt werden. Die Produktion erfolgt über die bekannten Rahmenvertragsdruckereien.

RollUp Inga

Als Erstausstattung wird jeder Agentur ein RollUp kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Druckdatei für das RollUp liegt den Presse- und Marketingverantwortlichen ebenfalls vor. Die weitere Nutzung dieses Mediums liegt in der Eigenverantwortung der jeweiligen Agentur. Das RollUp kann für die optische Aufwertung der Inga-Räumlichkeiten in den Arbeitsagenturen oder als Aufsteller im Rahmen von Veranstaltungen etc. genutzt werden. Die Produktion der Publikationen erfolgt über die im MediaNet angebundenen Rahmenvertragsdruckereien bzw. für Roll-Ups ausschließlich über die Internen Services über das Bestellsystem PeP unter Berücksichtigung des bestehenden Rahmenvertrages.

3. Hinweise für die Internen Services

Bei der Beschaffung der beschriebenen Produkte sind die bestehenden Rahmenverträge der BA zwingend zu berücksichtigen.

Abrufe über den Rahmenvertrag mit der Fa. Coepto sind im Zusammenhang mit Inga nicht gestattet!

4. Haushalt

Eine Bestellung der medialen Produkte, die über die Erstausstattung hinausgeht bzw. der Druck des individualisierten Flyers liegt in eigener Verantwortung der Agenturen für Arbeit. Für die Umsetzung sind entsprechende Haushaltsmittel dezentral zur Verfügung zu stellen. Die Zweckbestimmungen des Kontierungshandbuches sind zu beachten.

5. Beteiligung

entfällt

gez. Unterschrift