Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Arbeit aufnehmen, Existenzgründung

Das müssen Sie beachten, wenn Sie eine neue Stelle antreten oder wenn Sie sich selbstständig machen möchten.

Sie haben eine neue Arbeit gefunden. Ihr Arbeitsvertrag ist unterschrieben und der erste Arbeitstag ist in Sicht. Bestimmt fragen Sie sich, was Sie jetzt beachten müssen.

Vielleicht ist Ihnen auch nicht klar, wie Sie die Zeit bis zu Ihrem ersten Lohn oder Gehalt finanziell überbrücken können. Keine Sorge: So lange Sie hilfebedürftig sind überweisen wir Ihnen Ihre Unterstützung wie gehabt zum Monatsbeginn.

Was Sie jetzt beachten sollten

Teilen Sie Ihrem Jobcenter mit, dass Sie eine Arbeit gefunden haben. Dazu füllen Sie am besten Punkt 4 der Veränderungsmitteilung aus. Reichen Sie diese zusammen mit Ihrem Arbeitsvertrag beim Jobcenter ein.

Als Kundin oder Kunde des Jobcenters können Sie die Veränderungsmitteilung online abschicken. Die nötigen Zugangsdaten erhalten Sie nach persönlicher Vorsprache in Ihrem Jobcenter.

Wenn Sie Ihr erstes Gehalt auf Ihrem Konto haben, benötigen wir zeitnah Ihre Einkommensabrechnung und den Kontoauszug über Ihre Gehaltszahlung. Wir überprüfen dann, wieviel Sie zurückzahlen müssen.

Sie können auch weiterhin die Unterstützung des Jobcenters nutzen. Es berät Sie weiter, auch wenn Sie eine Arbeit aufgenommen haben. Auch wenn es zu Problemen an Ihrem neuen Arbeitsplatz kommen sollte, können Sie jederzeit mit dem Jobcenter Kontakt aufnehmen.

Mann bedient Maschine

Sich selbstständig machen

Wenn Sie Arbeitslosengeld II bekommen und sich selbstständig machen möchten, unterstützt Sie Ihr Jobcenter unter bestimmten Voraussetzungen durch weitere finanzielle Hilfen. Eine solche Unterstützung ist zum Beispiel das sogenannte Einstiegsgeld, das ergänzend zum Arbeitslosengeld II gezahlt wird.

Lassen Sie sich umfassend von Ihrem Jobcenter beraten, wenn Sie sich selbstständig machen möchten und Sie sich für das Einstiegsgeld interessieren. Erste Informationen finden Sie im Themenheft Durchstarten – Existenzgründung.

Das Einstiegsgeld ist eine sogenannte Ermessensleistung Ihres Jobcenters. Das heißt: Sie haben keinen rechtlichen Anspruch darauf.

Beratung durch das Jobcenter

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Jobcenter und nutzen Sie eine umfassende Beratung rund um das Thema Existenzgründung.

Dienststelle finden