Elektronische Maßnahmeabwicklung – eM@w

Als Träger müssen Sie schnell und einheitlich Daten übermitteln. Dazu steht Ihnen unsere Schnittstelle zur Verfügung: die elektronische Maßnahmeabwicklung (eM@w).

eM@w ist eine digitale Schnittstelle, mit der

  • Maßnahmeträger an die Agentur für Arbeit (AA) und
  • Maßnahmeträger von Arbeitsgelegenheiten (AGH) an die gemeinsamen Einrichtungen

Daten übermitteln und austauschen können.

 

Der Einsatz von eM@w vereinfacht und vereinheitlicht Arbeits- und Prozessabläufe sowie die Kommunikation. So kann ein transparenter und effizienter Produkteinsatz gewährleistet werden. Mit eM@w können Sie zum Beispiel:

  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer an- und abmelden
  • Datenänderungen mitteilen
  • vom Verlauf der Maßnahme berichten
  • AGH-Teilnehmerinnen und Teilnehmer abrechnen
  • Mitteilungen der AA empfangen

Außerdem sorgt eM@w dafür, dass die bundeseinheitlichen Regelungen zu Datenschutz,  Datensicherheit und Barrierefreiheit angewandt werden.

 

Bei eM@w handelt es sich um ein standardisiertes Verfahren. Festgelegt ist

  • welche Daten ausgetauscht werden,
  • wann sie übermittelt werden müssen und
  • wie sie übertragen werden.

Für die Schnittstelle zum Server der BA können Sie Ihren eigenen Server nutzen oder auf eine Server- und Softwarelösung eines externen Providers zurückgreifen. Wie die Schnittstelle aufgebaut und wie sie anzuwenden ist, können Sie den Infopaketen zur fachlichen Nutzung entnehmen.