Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Elektronische Maßnahmeabwicklung – eM@w

Als Träger müssen Sie schnell und einheitlich Daten übermitteln. Dazu steht Ihnen unsere Schnittstelle zur Verfügung: die elektronische Maßnahmeabwicklung (eM@w).

eM@w ist eine digitale Schnittstelle, mit der

  • Maßnahmeträger an die Agentur für Arbeit (AA) und
  • Maßnahmeträger von Arbeitsgelegenheiten (AGH) an die gemeinsamen Einrichtungen

Daten übermitteln und austauschen können.

 

Der Einsatz von eM@w vereinfacht und vereinheitlicht Arbeits- und Prozessabläufe sowie die Kommunikation. So kann ein transparenter und effizienter Produkteinsatz gewährleistet werden. Mit eM@w können Sie zum Beispiel:

  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer an- und abmelden
  • Datenänderungen mitteilen
  • vom Verlauf der Maßnahme berichten
  • AGH-Teilnehmerinnen und Teilnehmer abrechnen
  • Mitteilungen der AA empfangen

Außerdem sorgt eM@w dafür, dass die bundeseinheitlichen Regelungen zu Datenschutz,  Datensicherheit und Barrierefreiheit angewandt werden.

 

Bei eM@w handelt es sich um ein standardisiertes Verfahren. Festgelegt ist

  • welche Daten ausgetauscht werden,
  • wann sie übermittelt werden müssen und
  • wie sie übertragen werden.

Für die Schnittstelle zum Server der BA können Sie Ihren eigenen Server nutzen oder auf eine Server- und Softwarelösung eines externen Providers zurückgreifen. Wie die Schnittstelle aufgebaut und wie sie anzuwenden ist, können Sie den Infopaketen zur fachlichen Nutzung entnehmen.