Frauen im Handwerk: Arbeiten in einer modernen Branche

Manuela Dieck arbeitet seit über 30 Jahren als Malerin. Abwechslungsreiche Aufgaben und ein moderner Arbeitgeber begeistern sie auch nach all den Jahren an ihrem handwerklichen Beruf. 

Malerin arbeitet an Hausfassade

Ein Praktikum gefiel Manuela Dieck so gut, dass sie sich direkt für eine Lehre als Malerin entschied. Nach der Lehrzeit übernahm ihr Ausbildungsbetrieb sie in ein festes Arbeitsverhältnis. Ihrem jetzigen Arbeitgeber ist sie nun schon seit 19 Jahren treu.

Abwechslung ist an der Tagesordnung

Ihr Arbeitstag beginnt typischerweise um 7:30 Uhr – je nach Tagesplan wird der Wagen für eine oder mehrere Baustellen beladen und ausgerüstet. 

Immer neue Einsatzorte, unterschiedliche Kundinnen und Kunden und wechselnde Aufgaben – diese Mischung gefällt Manuela Dieck besonders gut: „Ich arbeite alleine, aber auch im Team – das kommt auf die Aufgabe an. Die ständig wechselnden Tätigkeiten machen den Beruf spannend und es wird nie langweilig.“ Deshalb ist es wichtig, immer auf dem Laufenden zu bleiben: „Über Seminare bilden wir uns ständig weiter, da sich nicht nur die Wünsche der Kundinnen und Kunden, sondern auch Arbeitstechniken verändern.“

Handwerk im Wandel

Seit Beginn ihres Berufslebens haben sich die Arbeit und ihr Arbeitsumfeld verändert. Laut Zentralverband des Deutschen Handwerks entscheiden sich immer mehr Frauen für einen handwerklichen Beruf. In Manuela Diecks Betrieb sind noch 3 weitere Malerinnen beschäftigt. 

Betriebe am Puls der Zeit 

Auch die Arbeitsbedingungen in der Branche sind heute andere: Manuela Diecks Betrieb hat zum Beispiel eine 4-Tage-Woche eingeführt. „Freitags ist frei, das ist super. So bin ich zeitlich flexibel“. Ihr Arbeitgeber bietet der Malerin noch weitere Vorteile, die sie sehr zu schätzen weiß: „Unser Chef sponsert uns auch ein Fitnessstudio, welches ich in meiner Freizeit nutze.“ 

Auch im Handwerk wird moderne Personalarbeit immer wichtiger. Im Falle von Manuela Dieck mit Erfolg: „Ich bin zufrieden mit meiner Tätigkeit und mag mein Berufs- und Privatleben so wie es ist.“ 

Beruflich (neu) durchstarten mit der Bundesagentur für Arbeit (BA)

Manuela Dieck hat schon früh ihren Wunschberuf gefunden. Das muss jedoch nicht immer so sein. 

Online-Angebote wie New Plan können Ihnen dabei helfen, die eigenen Stärken zu erkennen und neue berufliche Wege zu entdecken. 

Auch wenn Sie bereits fest im Berufsleben stehen, können Sie sich bei der BA beraten lassen. Mehr dazu erfahren Sie auf im Bereich Beruflich weiterbilden.