Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Deutsch lernen

Wenn Sie die Sprache beherrschen, leben Sie sich bestimmt schnell in Deutschland ein. Außerdem helfen Ihnen Deutschkenntnisse, eine Ausbildung zu machen oder einen Arbeitsplatz zu finden. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, Deutsch zu lernen.

Integrationskurse

In Integrationskursen lernen Sie Deutsch und erhalten Informationen über Deutschland.

Unterrichtsform, Dauer und Ablauf

Es gibt Vollzeit- und Teilzeitkurse. Ein Teilzeitkurs bietet sich beispielsweise an, wenn Sie berufstätig sind oder Kinder betreuen.

Ein Integrationskurs umfasst etwa 700 Stunden.

Er beginnt mit einem Deutschkurs: Sie lernen Deutsch, um sich im Alltag zurechtzufinden. Sie üben außerdem, Briefe zu schreiben und Formulare auszufüllen.

Im Anschluss folgt ein Orientierungskurs: Darin erfahren Sie alles über Ihre Rechte und Pflichten und das Zusammenleben in Deutschland.

Kombinieren Sie einen Integrationskurs mit einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung. Damit können Sie sich noch besser auf eine Ausbildung, Arbeit oder Selbstständigkeit vorbereiten. Die Beratungsfachkraft Ihrer Arbeitsagentur oder Ihres Jobcenters entscheidet darüber, ob Sie teilnehmen können.

Integrationskurse finden

Integrationskurse in Ihrer Nähe finden Sie im WebGis, dem Auskunftssystem des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Sie können sich auch an Ihre Agentur für Arbeit beziehungsweise Ihr Jobcenter wenden.

Auch eine Migrations-Beratungsstelle kann Sie über Integrationskurse informieren. Das Jobcenter kann Sie verpflichten, an einem Integrationskurs teilzunehmen.

Wenn Sie Leistungen des Jobcenters bekommen, ist der Integrationskurs für Sie kostenlos. Falls das nicht auf Sie zutrifft: Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge können Sie schriftlich beantragen, von den Kosten befreit zu werden.

Weitere Informationen und Anträge erhalten Sie in Ihrem Jobcenter, in Ihrer Agentur für Arbeit oder vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Spezielle Integrationskurse

Ein Integrationskurs sollte auf Ihre Deutschkenntnisse und Ihre persönliche Situation abgestimmt sein. Deshalb gibt es spezielle Kurse – zum Beispiel Integrationskurse für:

Bestimmtes sprachliches Vorwissen
  • Integrationskurse mit Alphabetisierung: Das sind Kurse, in denen Sie lesen und schreiben lernen können.
  • Integrationskurse für Zweitschriftlernende: Das sind Kurse, in denen Sie die lateinische Schrift lernen. Sie müssen die lateinischen Schriftzeichen beherrschen, um Deutsch lesen und schreiben zu können.
Spezielle Zielgruppen
  • Für Frauen
  • Für Eltern
  • Für junge Erwachsene
Bestimmtes Zeitbudget
  • Förderkurse: In diesem Kurs lernen Sie Deutsch in 900 Stunden.
  • Intensivkurse: Sie lernen Deutsch in rund 430 Stunden.

Auf der Website des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge  finden Sie weitere Informationen zu den jeweiligen Kursarten. Bei der Auswahl des Kurses unterstützen Sie die Kursanbieter oder Ihr Jobcenter beziehungsweise Ihre Agentur für Arbeit.

In unserer Datenbank KURSNET finden Sie Angebote zu speziellen Integrationskursen unter der Auswahl „Integrationskurse (BAMF-Förderung)“. Bitte beachten Sie: Soll Ihr Kind während des Integrationskurses betreut werden, suchen Sie nach Angeboten mit dem Zusatz „Mit Kinderbetreuung“.

Deutsch für bestimmte Branchen

Es gibt Deutschkurse, die Sie auf die Arbeit in einem bestimmten Berufsfeld vorbereiten. In diesen berufsbezogenen Deutschkursen lernen Sie zum Beispiel Fachbegriffe oder Ausdrücke, etwa für die Pflegebranche oder das Handwerk.

Darüber hinaus gibt es Deutschkurse, die speziell auf einzelne Berufe zugeschnitten sind.

Deutsch, das Sie grundsätzlich im Arbeitsalltag brauchen, können Sie in allgemein berufsbezogenen Deutschkursen lernen.

In KURSNET finden Sie berufsbezogene Deutschkurse in Ihrer Nähe. Wir informieren Sie auch gerne in einem persönlichen Gespräch.

Deutschkurse nachweisen

Sie schließen den Deutschkurs in der Regel mit einer Prüfung ab. Anschließend erhalten Sie ein Zertifikat, das belegt, dass Sie Ihre berufsbezogenen Deutschkenntnisse aktiv verbessert haben. Dieser Nachweis kann Ihnen auf Ihrem beruflichen Weg sehr weiterhelfen.

Berufsbezogene Deutschkurse

Das Jobcenter kann Sie verpflichten, an einem berufsbezogenen Deutschkurs teilzunehmen. Wenn Sie freiwillig an einem berufsbezogenen Deutschkurs teilnehmen möchten, kann Sie Ihre Arbeitsagentur bei Interesse an einem solchen Kurs gerne unterstützen.

Kosten

Wenn Sie wenig verdienen, kann Sie auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlnge (BAMF) von den Teilnahmekosten befreien. Ansonsten wenden Sie sich bitte an Ihren Arbeitgeber – vielleicht kommt er für die Kosten auf. Wenn das Jobcenter Sie verpflichtet, an einem berufsbezogenen Deutschkurs teilzunehmen, ist der Kurs für Sie kostenlos.

Weitere Informationen können Sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erhalten.

Die berufsbezogenen Deutschkurse können mit einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung kombiniert werden. Damit bereiten Sie sich noch besser auf eine Ausbildung, Arbeit oder Selbstständigkeit vor. Die Beratungsfachkraft Ihrer Arbeitsagentur oder Ihres Jobcenters entscheidet darüber, ob Sie daran teilnehmen können.