Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Berufliche Weiterbildung

Sie haben eine Behinderung oder sind gesundheitlich eingeschränkt und möchten wieder arbeiten? Wir informieren Sie über Möglichkeiten der Weiterbildung.

Sie sollten sich zunächst Zeit nehmen und sich über einige Fragen Gedanken machen. Was sind Ihre Stärken? Welche besonderen Fähigkeiten haben Sie? Was möchten Sie beruflich machen? Diese Fragen können Sie im persönlichen Gespräch mit Ihrer Beratungsfachkraft klären. Informieren Sie sich auch über Ihre Möglichkeiten zum Thema Weiterbildung.

Gut zu wissen: Besuchen Sie uns in unseren Berufsinformationszentren (BiZ). Hier gibt es viele Materialien rund um Aus- und Weiterbildung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter.

Wenn Sie plötzlich gesundheitlich eingeschränkt sind, müssen Sie erst lernen, mit der neuen Situation umzugehen. Wir helfen Ihnen dabei. Zum Beispiel fördern wir Grundausbildungen für Menschen mit einer Sinnesbehinderung. Sehbehinderte Menschen lernen etwa, wie man Lesegeräte benutzt. Schwerhörige Menschen können neue Wege lernen, sich verständlich zu machen. Wir beraten Sie gerne.

Sie sind eine ausgebildete Fachkraft, können aber nicht mehr in Ihrem Beruf arbeiten? Dann kann eine Weiterbildung sinnvoll sein. Zum Beispiel übernehmen Sie als Technikerin oder Techniker oft Aufgaben, die körperlich nicht so anstrengend sind. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich beruflich zu qualifizieren. Das geht in Ihrem erlernten Beruf, aber auch darüber hinaus, etwa mit einer Umschulung. Sie können sich zu diesem Thema von uns beraten lassen. Außerdem können Sie sich in unseren Online-Angeboten informieren über: