Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Förderung der Weiterbildung

Stärken Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens, indem Sie Ihre Beschäftigten bei Weiterbildungen unterstützen. Wir unterstützen Sie – mit einer Förderung der Weiterbildung unter bestimmten Voraussetzungen.

Die Initiative „Zukunftsstarter“ will junge Erwachsene ab 25 Jahren und geringqualifizierte Beschäftigte ermutigen, einen Berufsabschluss zu erwerben – zum Beispiel mit einer Umschulung, einer Ausbildung oder über die Externen-Prüfung.

Unter bestimmten Voraussetzungen zahlen wir Ihnen für die Dauer der Maßnahme einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bekommen zudem die Lehrgangskosten teilweise oder ganz erstattet.

Bei Fragen zur Initiative "Zukunftstarter" hilft Ihnen Ihr Arbeitgeber-Service gerne weiter. Sie erreichen uns unter folgender Telefonnummer:

0800 4 555520 (gebührenfrei)

Über das Kontaktformular können Sie uns bereits konkrete Fragen stellen:

Kontakt aufnehmen

Unter bestimmten weiteren Voraussetzungen können die Kosten einer Weiterbildung oder Umschulung Ihrer Beschäftigten übernommen werden – zum Beispiel, wenn durch die Weiterbildung ein Berufsabschluss nachgeholt wird. Ihre Arbeitsagentur berät Sie und Ihre Beschäftigten gerne.

Viele Weiterbildungen, die einen beruflichen Aufstieg ermöglichen, können außerdem mit BAföG gefördert werden.

Weitere Informationen über finanzielle Förderungen finden Sie in der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Unsere Online-Angebote unterstützen Ihre Beschäftigten auf ihrem Karriere-Pfad: Sie können damit ihre berufliche Weiterentwicklung gezielt planen. 

In unserer Aus- und Weiterbildungs-Datenbank können Beschäftigte gezielt nach Kursen und Weiterbildungen suchen.

In den Berufsinformationszentren (BiZ)  können sich Beschäftigte selbstständig und ohne Termin über Weiterbildungen informieren.