Weiterbildung vor Ort

Berufliche Weiterbildung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern kann unter bestimmten Voraussetzungen durch die Agentur für Arbeit gefördert werden. Eine berufliche Weiterbildung soll bei Arbeitslosigkeit die Vermittlungschancen deutlich erhöhen und bei Berufstätigen die Beschäftigung sichern.
 

Am Anfang steht immer die ausführliche Beratung.

Zur Feststellung, ob eine berufliche Weiterbildung bzw. Umschulung erforderlich ist, sollte frühzeitig eine Beratung durch die Agentur für Arbeit erfolgen.  Dabei werden die Fähigkeiten, der bisherige berufliche Werdegang, die persönliche Eignung und die Mobilität der Kunden berücksichtigt. Parallel dazu ist die Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarktes von hoher Bedeutung, um so die Notwendigkeit der Qualifizierung zu ermessen.

Qualifizierungen

  • sind immer an den Bedarfen des Arbeitsmarktes ausgerichtet. Dabei wird auch die aktuelle Entwicklung am Arbeitsmarkt einbezogen. Die Beschäftigungschancen in der Digitalwirtschaft können so frühzeitig erschlossen werden.
  • sollen insbesondere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nicht über einen Berufsabschluss verfügen, den Erwerb eines beruflichen Abschlusses ermöglichen. Dies kann auch in Teilschritten erfolgen.
  • leisten einen wichtigen Beitrag zur Deckung der Fachkräftesicherung.
  • dienen der nachhaltigen Aufnahme oder der Sicherung einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Alle Beteiligten haben aktiv darauf hinzuwirken.

Durch nachhaltige Begleitung wird der Erfolg der Qualifizierung abgesichert.

Die regionalen und überregionalen Bildungsangebote sind inhaltlich vielseitig und zum Teil zeitlich flexibel.
In der Datenbank KURSNET finden Sie ein umfangreiches Angebot von Weiterbildungskursen.

Informationen zu verschiedenen Arten der Weiterbildung und zu sinnvollen Überlegungen im Vorfeld finden Sie hier:

Zur Erkundung der Angebote nutzen Sie gerne auch das BIZ ( Berufsinformationszentrum) der AA in Mönchengladbach oder die Info- PC in den Eingangsbereichen der Geschäftsstellen in Dormagen, Grevenbroich und Neuss.

Für Ihre konkreten Fragen vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Ihrer Beratungsfachkraft – wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Das wollen Sie wissen:

  • Liegen die Voraussetzungen für eine Förderung vor, so können Sie einen Gutschein für die Übernahme der Maßnahmekosten erhalten. Die Gutscheine sind zeitlich befristet und zumeist auf eine bestimmte Region beschränkt.
     
  • Bildungsangebote müssen für die Förderung der Weiterbildung von einer fachkundigen Stelle zugelassen sein.
     
  • Neben den Lehrgangskosten können Fahrtkosten und bei Bedarf auch Kindebetreuungskosten übernommen werden. Bei einer erforderlichen auswärtigen Unterbringung können Unterbringungskosten sowie Verpflegung bis zu einer gesetzlich festgelegten Höhe erstattet werden.
     
  • Abhängig von den Anspruchsvoraussetzungen auf Arbeitslosengeld kann die Weiterzahlung des Arbeitslosengeldes während der Maßnahme zugesichert werden.