Über uns

Die Agentur für Arbeit Neumünster arbeitet gemeinsam mit den Jobcentern Neumünster und des Kreises Rendsburg-Eckernförde an der Sicherstellung des Lebensunterhalts der Arbeitssuchenden dieser Stadt und ihrer nachhaltigen Vermittlung in Beschäftigung.

Informationen zur Dienststelle

Postanschrift:
Agentur für Arbeit Neumünster
24530 Neumünster

HINWEIS: Bitte benutzen Sie für Ihre Schreiben an die Agentur für Arbeit ausschließlich die Postanschrift!

Besucheradresse:
Wittorfer Str. 22-26
24534 Neumünster

Öffnungszeiten:
Montag 07:30 - 12:30
Dienstag 07:30 - 12:30
Donnerstag 07:30 - 12:30, 14:00 - 18:00
Freitag 07:30 - 12:30

Telefon:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer)*
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)*
Dieser Anruf ist für Sie kostenfrei.

Telefonsprechzeiten:
Montag - Freitag: 8:00-18:00 Uhr

Zum Kontaktformular

Die Zuständigkeit des Agenturbezirkes Neumünster erstreckt sich von Hohenwestedt bis zum Kieler Umland.

Zur Agentur für Arbeit Neumünster gehören neben der Hauptagentur in der Wittorfer Strasse auch die Geschäftstellen Rendsburg, Eckernförde und Kieler Umland.

 

 

 

Am 29.02.2016 wurde in Neumünster die erste Jugendberufsagentur (JBA) eröffnet.

Diese befindet sich in den Räumlichkeiten des Berufsinformationszentrums (BiZ) in der Brachenfelder Strasse.

 

Das Regionale Übergangsmanagement, in dem der Kreis Rendsburg-Eckernförde, die Arbeitsagentur Neumünster, das Jobcenter Rendsburg-Eckernförde, das Schulamt, das Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal und das Berufsbildungszentrum Rendsburg-Eckernförde zusammenarbeiten, hat sich zum Ziel gesetzt, die Hilfen, die Jugendliche und ihre Angehörigen beim Übergang von der Schule in das Berufsleben erhalten können, besser aufeinander abstimmen und transparenter zu machen.

 

 

Aufgaben

Die Aufgaben der Agentur für Arbeit Neumünster sind in dem Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III) - Arbeitsförderung - geregelt:

  • Berufsberatung von Jugendlichen, Studienanfängern und Hochschulabsolventen
  • Vermittlung von Ausbildungs- und Arbeitsstellen
  • Arbeitgeberberatung
  • Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Leistungen zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben (Inklusion)
  • Gewährung von Leistungen zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Zahlung von Lohnersatzleistungen bei Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder Insolvenz
  • Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern
  • Information über den Arbeits- und Ausbildungsmarkt sowie über Dienste und Leistungen der Arbeitsförderung einschließlich der Erstellung von Statistiken
  • Zahlung des Kindergeldes
  • Leistungen an Träger der Arbeitsförderung