Ausbildungskonsens NRW

Zusammen mit unseren Arbeitsmarktpartnern in NRW fördern wir den beruflichen Einstieg junger Menschen.

Gemeinsam für Ausbildung

Im Ausbildungskonsens Nordrhein-Westfalen haben sich die Landesregierung, die Organisationen der Wirtschaft, die Gewerkschaften, die Kommunen und die Bundesagentur für Arbeit zusammengeschlossen. Das Spitzengremium begleitet die Entwicklung und Umsetzung der Ausbildungspolitik in NRW.

Die Experten am Übergang Schule – Beruf schaffen gemeinsam für alle Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ein verbindliches, transparentes System der beruflichen Orientierung, das chancengerecht, klischeefrei, kultursensibel und inklusiv umgesetzt wird.

Der Ausbildungskonsens trifft sich auf Spitzenebene mehrmals im Jahr und monatlich auf Arbeitsebene, um regelmäßig und zeitnah über die jeweilige Entwicklung des Ausbildungsmarktes zu sprechen und sich über den Erfolg der eingeleiteten Maßnahmen und Projekte zu vergewissern. Die regionale Umsetzung erfolgt auf der Ebene der 16 IHK-Bezirke in Zusammenarbeit der zuständigen Partnerorganisationen.

Ausbildung jetzt

Auch in Zeiten von Corona suchen Unternehmen nach Auszubildenden. Und Jugendliche suchen nach einem Ausbildungsplatz. Die Akteure des Ausbildungskonsenses NRW richten ihre Anstrengungen gemeinsam noch stärker darauf, Ausbildung im Sinne der Fachkräftesicherung der Unternehmen und der beruflichen Perspektiven junger Menschen auch in aktuellen Zeiten zu sichern. Sie unterstützen die Regionen dabei, Jugendliche und Arbeitgeber zusammenzubringen.

Torsten Withake, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit sagte: „Gerade jetzt ist es wichtig, in Ausbildung zu investieren, dazu sind viele Unternehmen auch in der Corona-Pandemie bereit. Für junge Menschen gibt es aktuell noch tolle Chancen auf eine Ausbildungsstelle. Es lohnt sich, sich jetzt beraten zu lassen und sich auf Ausbildungsplätze zu bewerben. Die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter sind auch in der aktuellen Situation mit ihren Beratungs- und Unterstützungsangeboten zuverlässige Partner für Unternehmen und Jugendliche. Es ist wichtig, dass möglichst alle jungen Menschen ein passendes Angebot erhalten und einen guten Einstieg ins Berufsleben finden, wenn wir auf den Fachkräftebedarf und den demografischen Wandel blicken.“
www.mags.nrw/ausbildungjetzt