Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Informationen der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) Recklinghausen

Die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie die Förderung von Familien und Beruf gehört nach dem Sozialgesetzbuch III (SGBIII) zum gesetzlichen Auftrag jeder Agentur für Arbeit. In den bereitgestellten Links finden Sie externe Internetseiten rund um das Thema "Frauen und Beschäftigung".

Aufgaben der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA)

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA), Ariane Hohengarten, repräsentiert die Agentur für Arbeit Recklinghausen und ihre Geschäftsstellen - Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gladbeck, Herten und Marl - in den übergeordneten Fragen der Frauenförderung, Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Hierzu zählen insbesondere Fragen der geschlechtsspezifischen Berufsorientierung junger Menschen, des beruflichen Einstiegs und Fortkommens von Frauen und des Wiedereinstiegs von Frauen und Männern nach einer Familienphase sowie Fragen hinsichtlich einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung.

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt 

  • beraten und unterstützen Unternehmen, Beschäftigte sowie deren Organisationen in Fragen der Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie moderner, familienfreundlicher Personalpolitik
  • informieren über die Situation von Frauen und Männern auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und zeigen Handlungsbedarfe auf, wo Benachteiligungen abgebaut werden müssen
  • arbeiten mit den Stellen des Agenturbezirks zusammen, die in Fragen der Frauenerwerbsarbeit tätig sind, um die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen am Arbeitsmarkt zu ermöglichen
  • beraten und unterstützen Fach- und Führungskräfte der Agenturen für Arbeit bei einer frauen- und familiengerechten fachlichen Aufgabenerledigung
  • wirken bei der Entwicklung von geschäftspolitischen Konzepten der Agentur für Arbeit zur Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt mit.

Service für Wiedereinsteiger/-innen

Männer und Frauen, die nach einer Unterbrechung ihrer Erwerbstätigkeit wegen Erziehung von Kindern oder Pflege von Angehörigen beabsichtigen, wieder ins Berufsleben zurück zu kehren, haben häufig viele Fragen, benötigen vielfältige Informationen sowie Rat und Unterstützung zur allgemeinen Orientierung, aber auch zum Wiedereinstieg oder ggf. einer Neuorientierung.
Im Rahmen einer zweistündigen Informationsveranstaltung, die monatlich stattfindet, erhalten Sie umfangreiche Informationen zu folgenden Themen:

  • die Situation auf dem Arbeitsmarkt
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • verschiedene Arbeitszeitmodelle und Möglichkeiten der Flexibilisierung
  • Entwicklung und Suche beruflicher Alternativen
  • Minijob und Zeitarbeit als Einstiegsmöglichkeiten
  • Bewerbung
  • Möglichkeiten der Stellensuche  z. B. im Internet
  • den Möglichkeiten der Selbstinformation z. B. BerufeNet
  • Rechten und Pflichten bei Ihrer Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit als Arbeitslose/r 
  • den zahlreichen Angeboten, die die Arbeitsagentur zur Unterstützung des Wiedereinstiegs machen kann
  • und vieles mehr.