Berufsberatung im Erwerbsleben

Sie haben Fragen zu Ihrer bestehenden Beschäftigung, zum beruflichen Wiedereinstieg, zu Fördermöglichkeiten, Qualifizierungen, beruflichen Umorientierung oder rund um die Entwicklungen am Arbeitsmarkt?
 
Das Team "Lebensbegleitende Berufsberatung im Erwerbsleben" hilft Ihnen gerne weiter.

Neue Technologien, ökologische Transformation, Digitalisierung und nicht zuletzt die Corona-Pandemie führen zu einem Wandel in der Arbeitswelt: Tätigkeiten verändern sich ebenso wie die Anforderungen an Arbeitnehmer, auch deren Erwartungen an eine Arbeitsstelle verändern sich. Arbeitgeber suchen Fachkräfte mit den Kompetenzen, auf die es zukünftig ankommen wird.

Egal ob Arbeitnehmer oder Arbeitgeber: Unsere Beratungsfachkräfte begleiten und unterstützen Sie gerne bei Fragen rund um die individuelle Berufswegplanung und Fachkräftegewinnung.

Hier geht es zum Imagefilm:


 

Finden Sie passende Weiterbildungsmöglichkeiten, geeignete Förderung und individuelle Beratung mit dem Weiterbildungslotsen auf Bayerns zentralem Weiterbildungsportal „komm weiter in B@yern“.

Link zu www.kommweiter.bayern.de/lotse

Für Arbeitnehmer: Berufsberatung im Erwerbsleben

Entdecken Sie Ihre beruflichen Möglichkeiten! Unsere Berufsberater im Erwerbsleben informieren Sie gerne zu allen Fragen rund um die persönliche Berufswegplanung.

Dieses Angebot ist für Sie kostenlos und richtet sich nach Ihren Bedürfnissen.

Die Berufsberatung im Erwerbsleben richtet sich an Menschen, die

  • ihre berufliche Zukunft sichern möchten
  • sich beruflich orientieren oder weiterentwickeln möchten
  • eine Qualifizierung / Weiterbildung anstreben
  • sich zum Arbeitsmarkt beraten lassen möchten
  • Fragen zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten bei einer Weiterbildung haben und dabei bereits im Erwerbsleben stehen oder gestanden haben.

Ob Orientierungshilfen zu Weiterbildungen oder Inspiration für Ihre berufliche Planung: Unsere Beratungsfachkräfte helfen Ihnen kompetent bei Fragen rund um Arbeit und Beruf.Im persönlichen Gespräch bestimmen Sie die Themen und erhalten Informationen über die Besonderheiten des regionalen Arbeitsmarkts und unterschiedlicher Branchen. Wir beraten konkret zu Möglichkeiten beruflicher Weiterbildung, Umschulungen und finanziellen Fördermöglichkeiten. 
Im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes beraten und unterstützen wir Arbeitgeber und deren Arbeitnehmer im Hinblick auf das Thema Fachkräftegewinnung.

Nutzen Sie unser Angebot der Berufsberatung im Erwerbsleben und melden Sie sich gerne telefonisch über unser Service Center (Tel. 0800 4 5555 00 - kostenfrei), online über unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine Mail an:
traunstein.berufsberatung-im-erwerbsleben@arbeitsagentur.de

Ebenso stehen Ihnen unsere Berufsberater für die Regionen Traunstein, Berchtesgadener Land, Altötting und Mühldorf am Inn unter der

Telefonnummer 0861/703-515
Dienstag von 11:00 - 13:00 Uhr und Donnerstag von 16:00 - 18:00 Uhr 

telefonisch für ein Gespräch zur Verfügung.

Für Arbeitgeber: Personal finden, binden und weiterbilden:
Wir beraten Sie gerne und entlasten Sie bei den Kosten!

In Zeiten von Strukturwandel und demographischem Wandel wird es für Unternehmen immer schwieriger, geeignete Fachkräfte zu rekrutieren.

Eine wichtige Voraussetzung zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ist es, das vorhandene Mitarbeiterpotenzial zu erkennen und weiterzuentwickeln: Die Investition in die Weiterbildung von Beschäftigten sichert nicht nur Fachkräfte, sondern erhöht gleichzeitig die Motivation Ihrer Mitarbeiter und bindet sie langfristig an Ihr Unternehmen.

Wir helfen Ihnen und beraten Sie und Ihre Mitarbeiter, um die unternehmerischen Herausforderungen von morgen zu bewältigen. Investieren Sie in die Weiterbildung Ihrer (geringqualifizierten) Beschäftigten und lassen Sie sich diese bei Eignung zu Fachkräften qualifizieren!

Hierfür bietet Ihnen Ihr Arbeitgeberservice eine kostenlose und neutrale Beratung sowohl zum regionalen Arbeitsmarkt als auch zum Qualifizierungschancengesetz. Wir unterstützen Sie auch finanziell und fördern zertifizierte Weiterbildungen bei Bildungsträgern bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen durch die Übernahme von Lehrgangskosten und Zuschüssen zum Arbeitsentgelt.

Sie wünschen weitere Informationen? Wenden Sie sich bitte an: