Unterstützung für eine Existenzgründung

Sie erhalten Arbeitslosengeld II und möchten sich selbstständig machen. Wir können dabei unterstützen − mit Beratung und finanzieller Förderung.

Eine Existenzgründung kann Ihr Weg in die finanzielle Unabhängigkeit sein. Eine sorgfältige Planung ist der erste wichtige Schritt für Ihren Erfolg. Wir können Sie dabei unterstützen.

Beratung vor einer Selbstständigkeit

Ihr Jobcenter berät Sie gerne, wenn Sie sich selbstständig machen möchten. Gemeinsam mit Ihnen klären wir Ihre wirtschaftlichen Pläne und Perspektiven. Wir informieren Sie auch dazu, welche anderen Stellen Ihnen weiterhelfen können.

Viele Jobcenter bieten Beratungsgespräche per Video an. Fragen Sie bei Interesse bei Ihrem Jobcenter nach, ob dort Videotermine möglich sind. Wie diese Termine ablaufen und welche technischen Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, erfahren Sie auf der Seite Beratung per Video.

Einstiegsgeld für eine Existenzgründung

Während der Anfangsphase Ihrer Selbstständigkeit können wir Sie durch das sogenannte Einstiegsgeld finanziell unterstützen. Ihr Jobcenter entscheidet, ob Sie Einstiegsgeld erhalten. Sie haben keinen rechtlichen Anspruch darauf.

Voraussetzungen

Um Anspruch auf Einstiegsgeld zu haben, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie üben Ihre Selbstständigkeit hauptberuflich aus.
  • Die selbstständige Tätigkeit umfasst mindestens 15 Stunden pro Woche.

Einstiegsgeld beantragen

Vereinbaren Sie zunächst einen Beratungstermin mit uns. Ihre Integrationsfachkraft bespricht dann gemeinsam mit Ihnen Ihr Vorhaben. Anschließend prüfen wir, ob für Ihre geplante Existenzgründung eine Förderung in Frage kommt.

Ist das der Fall, können Sie den Antrag auf Einstiegsgeld stellen. Wichtig: Das Einstiegsgeld müssen Sie beantragen, bevor Sie Ihre Selbstständigkeit beginnen. Zudem müssen Sie Im Rahmen Ihres Antrages müssen Sie Ihre selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit nachweisen. Geeignete Unterlagen dafür sind zum Beispiel Ihre Gewerbeanmeldung oder die Anzeige beim Finanzamt.

Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen

Mit Ihrer Selbstständigkeit wollen Sie Ihren Lebensunterhalt eigenständig finanzieren. Damit das gelingt, können wir Sie finanziell unterstützen – mit einem Darlehen oder einem Zuschuss für Anschaffungen. Wenn Sie bereits selbstständig sind, können wir Sie mit einem Angebot für eine kostenfreie Beratung und  Vermittlung von Kenntnissen unterstützen, die wichtig für eine wirtschaftliche Selbstständigkeit sind.

Alle diese Unterstützungsangebote fassen wir unter dem Begriff „Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen“, kurz: LES, zusammen.

Weitere Informationen, zum Beispiel zu den genauen Voraussetzungen für die Förderung, finden Sie auf unserer Seite Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen.

Mann und Frau sitzen in einem Büro und arbeiten an einem Laptop